Pop-up Sommerbibliothek in der Messestadt Riem

Pop-up Sommerbibliothek in der Messestadt Riem
Symbolbild

Die neue Stadtbibliothek Riem befindet sich aktuell im Bau. Sie entsteht im neuen Stadtteil Messestadt Ost; dort, wo sich einst der Flughafen Riem befand. Einen Vorgeschmack auf die neue Bibliothek gibt es bereits ab Mittwoch, 5. August. Dann startet in der ehemaligen Kassenhalle der Zuschauertribüne des früheren Flughafens Riem, Werner-Eckart-Straße 1 (U-Bahn Station Messestadt West), eine Pop-up Sommerbibliothek. Bis Oktober lädt die temporäre Mini-Bibliothek mit ihrer Buchauswahl zum Stöbern ein. Spiel- und Bastelangebote, Bilderbuch-Kinos, Upcycling-Workshops sowie andere Veranstaltungen und Mitmach-Aktionen sind ebenfalls geplant. Die Sommerbibliothek ist immer mittwochs von 15 bis 18 Uhr geöffnet, letzter Tag ist der 28. Oktober. Die Pop-up Sommerbibliothek soll Riemer Kindern, Jugendlichen und ihren Familien zeigen, was ihre Bibliothek einmal sein kann: „Ein offener Ort für sie alle, für Deutschlernende und Leseratten genauso wie für Kunstschaffende und Macherinnen sowie Macher“, so Gründungsbibliothekarin Brigitte Bielinski. Konkret geschieht das in drei großen Themenabschnitten. So lautet im August das Motto „ankommen, einleben, einrichten“, gefolgt von „willkommen, bleiben und zu Hause sein“ im September. Das Ende, und damit auch den Ausblick auf die Eröffnung der neuen Stadtbibliothek Riem macht im Oktober das Motto „reisen, fortgehen, weiterziehen.“ An diesen Schlagworten orientieren sich auch die Buch- und Medienbestände, die Spiel- und Bastelangebote, Bilderbuch-Kinos, Upcycling-Workshops sowie Veranstaltungen, die mit unterschiedlichsten Kooperationspartnern konzipiert werden.

Das genaue Programm entsteht kurzfristig und wird je nach Möglichkeiten vor Ort und Bedarf aktualisiert. Mehr Details finden sich online unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/stadtbibliothek-riem und auf Facebook unter www.facebook.com/MuenchnerStadtbibliothek.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]