PULS Open Air 2024 auf Schloss Kaltenberg – Ein erster Blick auf das starke Line-up

PULS Open Air 2024 auf Schloss Kaltenberg
Foto: © Fabian Stoffers 2023

Das PULS Open Air vom 6. bis 8. Juni steht auch 2024 wieder für ein einzigartiges Festivalerlebnis. Die Atmosphäre der spektakulär in Szene gesetzte Kulisse auf Schloss Kaltenberg lässt bereits beim Betreten des Festivalgeländes das Herz der Besucher:innen höher schlagen lässt. Und dann heißt es eintauchen in ein Festivalerlebnis, dass in Sachen Nachhaltigkeit und Inklusion und natürlich auch musikalisch Maßstäbe setzt. Das PULS Open Air bietet auch 2024 ein Line-Up mit aufstrebenden Stars und spannende Newcomer:innen aus ganz Deutschland. Mit dabei sind unter anderem Badmómzjay, Schmyt, Mayberg, Fatoni und Blond; weitere spannende Acts folgen in Kürze.

Festivals gibt es viele. Doch keines ist wie das PULS Open Air auf Schloss Kaltenberg. Wenn die Headliner:innen zum Mikrofon greifen, entsteht in der spektakulären Arena eine unvergleichliche Stimmung. Neben der Mainstage in der Ritterturnier-Arena wartet das Festival zudem mit zahlreichen weiteren Areas und Aktivitäten auf, die die drei Festival-Tage zu einem Erlebnis machen, an das die Besucher:innen noch lange zurück denken. Das PULS Open Air bietet jede Menge neue Musik, spannende Workshops, deepe und unterhaltsame Live-Podcasts und Party Vibes non-stop.

Das Besondere am Line-up des PULS Open Air: Hier treten Stars und Künstler:innen auf, denen die Zukunft gehört ebenso wie spannende Newcomer:innen aus Deutschland und der Region, die mit ihren Sounds Genregrenzen verschieben oder gleich ganz auflösen. 2024 sind unter anderem die Rapperin Badmómzjay, die gefeierten Ausnahemtalente Schmyt und Mayberg, die Münchner Hip-Hop-Größe Fatoni oder die großartige Indie-Band Blond aus Chemnitz am Start. Mit Paula Carolina (Allgäu), Malik Harris (Landsberg am Lech) oder Lena & Linus (Würzburg) sind weitere Musiker:innen mit Wurzeln aus der Region am Start. 

„Für uns ist eine ganze Liste an Wünschen in Erfüllung gegangen und wir sind glücklich, neben etablierten Acts wie Badmómzjay auch die Durchstarter- und Newcomer-Acts dabei zu haben, die in den nächsten Jahren die heimischen Festivals bespielen werden“, freut sich Andy Barsekow vom PULS-Team des Bayerischen Rundfunks, die Namensgeber, Medienpartner und Kuratoren des PULS Open Airs sind und die Community Kommunikation des Festivals betreuen. Dabei sind die angekündigten Acts nur ein erster Blick auf das Line-up, das in den kommenden Wochen und Monaten um weitere musikalische Highlights wachsen wird.

Und auch abseits der Bühne geht das PULS Open Air eigene Wege: „Unser Festival soll ein Ort der Teilhabe und des Miteinanders zu sein. Wir setzen uns aktiv für die Integration von Menschen mit Behinderungen ein, indem wir Barrierefreiheit auf dem gesamten Festivalgelände gewährleisten“, erklärt Markus Wiegand, Sprecher des Veranstalters. „Unser Ziel ist zudem ein nachhaltiges Festivalmanagement. Bereits 2023 wurden eine Vielzahl ökologischer Maßnahmen – etwa im Umgang mit Ressourcen oder im Energiebereich – in das Festival-Konzept integriert. Diese möchten wir kontinuierlich ausweiten.“ 

Dass Ergebnis ist ein einzigartiges Festivalerlebnis, das von den Besucher:innen aktiv mitgestaltet werden kann. Sei es auf dem weitläufigen Camp-Ground, den Chill- und Begegnungsflächen im Wald oder an den im Areal verteilten Aktionsständen mit Mitnachangeboten. „Es ist uns wichtig, dass unsere Besucher:innen mit Ihren Ideen und Wünschen bei uns präsent sein können. Es ist ihr Festival“, betont Wiegand. Und das erlebt man am besten mit seinen Freundinnen und Freunden. Mit dem „Freundeskreis-Ticket“ können sich bis zu zehn Personen ihre persönliche 100 qm große Campingarea sowie den Eintritt an allen drei Festival-Tagen sichern. 

Das bisher bekannte Line-up des PULS Open Air 2024:

Badmómzjay • Schmyt • Mayberg • BLOND • Paula Carolina • Fatoni • Dilla • Malik Harris • Levin Liam • KALTE LIEBE • Berq • LENA&LINUS • ELLICE • zeck • Kasi • Katha Pauer 

Mehr Infos und Tickets sowie Impressionen vom Festival gibt es auf www.pulsopenair.de.