Raub in Sendling

Symbolbild

Am Sonntag, 28.04.2024, gegen 16:30 Uhr, wurde ein 20-Jähriger mit Wohnsitz in München auf Höhe der Gaißacher Straße 1 von einer Gruppe männlicher Personen in die dort befindliche Tiefgaragenzufahrt gezogen. Unter Vorhalt eines Messers wurde der 20-Jährige aufgefordert, seine Geldbörse auszuhändigen. Einer der unbekannten Täter entnahm das gesamte Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Harras.

Der 20-Jährige begab sich daraufhin zu einer Polizeiinspektion und erstattete Anzeige.

Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat 21 der Münchner Kriminalpolizei.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:
Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 1,85 m groß, schlank, sprach hochdeutsch, asiatisches Aussehen, Drei-Tage-Bart, kurze dunkle Haare, bekleidet mit schwarzer langer Cargohose, weißem T-Shirt, schwarzem Pulli welcher um die Hüfte gebunden war

Täter 2:
Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 1,85 m groß, schlank, asiatisches Aussehen, Vollbart, bekleidet mit schwarzer Cargohose, schwarzem Hoodie, hatte eine Kapuze auf

Täter 3 (führte das Messer mit sich):
Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 1,95 m groß, schlank, asiatisches Aussehen, kurze dunkelbraune Haare, ungepflegter Drei-Tage-Bart, bekleidet mit einer grauen Jogginghose, schwarzem Hoodie

Täter 4:
Männlich, ca. 21 Jahre alt, ca. 1,85 m groß, schlank, asiatisches Aussehen, schwarze geflochtene Haare, gepflegter langer Bart, bekleidet mit schwarzen Sportschuhen, schwarzem zweiteiligem Jogginganzug

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Gaißacher Straße, U-Bahnhof Harras, U-Bahnstation Brudermühlstraße (Untersendling) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.