Red Bull München: Klarer Sieg gegen Vojens bei erstem Heimspiel 2021 vor Fans

Red Bull München: Klarer Sieg gegen Vojens bei erstem Heimspiel 2021 vor Fans

RBM – SON 6:2

Donnerstag, 2. September 2021. Erstmals nach eineinhalb Jahren hat Red Bull München wieder zu Hause vor Fans gespielt. Das Olympia-Eisstadion war beim 6:2-Sieg (2:1|3:0|1:1) gegen SønderjyskE Vojens am dritten CHL-Spieltag mit 1.015 Zuschauern ausverkauft. Ben Street erzielte seinen ersten Doppelpack im Münchner Trikot. Maximilian Kastner, Trevor Parkes, Yasin Ehliz und Jonathon Blum mit den weiteren Toren am 65. Geburtstag von Headcoach Don Jackson.

Spielverlauf

Michael Szmatula brachte Vojens im Powerplay früh in Führung (3. Minute). Die Red Bulls reagierten mit Dauerdruck. Angetrieben von ihren Fans erspielten sie sich Chance um Chance. In der 14. Minute knackte Street im Powerplay die SønderjyskE-Defensive. Der Kanadier erzielte nach glänzender Vorarbeit von Frederik Tiffels den Ausgleich. Damit nicht genug: Kastner staubte noch vor der ersten Drittelpause zum 2:1 für überlegene Münchner ab (18.).

Nach dem Seitenwechsel weiter klare Verhältnisse. Street stellte mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 (21.). München in Fahrt. Parkes‘ 4:1 hatte den Torhüterwechsel bei den Gästen zur Folge: Patrick Galbraith machte Platz für Nicolaj Henriksen (24.). Dieser mit guten Szenen, aber ohne Chance beim Schuss von Ehliz in Münchner Überzahl (28.).

Die Red Bulls feuerten auch in Drittel drei aus allen Lagen – mit Erfolg: Blum machte nach exakt 44 Minuten das halbe Dutzend voll. Vojens kämpfte trotzdem weiter und erspielte sich vereinzelt Möglichkeiten. Eine nutzte Szmatula in Überzahl (53.), Münchens Sieg war aber nie in Gefahr.

Endergebnis
Red Bull München gegen SønderjyskE Vojens 6:2 (2:1|3:0|1:1)

Tore
0:1 | 02:04 | Michael Szmatula
1:1 | 13:35 | Ben Street
2:1 | 17:23 | Maximilian Kastner
3:1 | 20:58 | Ben Street
4:1 | 23:01 | Trevor Parkes
5:1 | 27:59 | Yasin Ehliz
6:1 | 44:00 | Jonathon Blum
6:2 | 52:07 | Michael Szmatula

Zuschauer:
1.015