Home » Nachrichten München » Regenbogenfahnen am Marienplatz und am Standesamt

Regenbogenfahnen am Marienplatz und am Standesamt

München, 29.09.2017. Zum Start der Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften am 1. Oktober werden der Marienplatz und der Eingang des Standesamts im Kreisverwaltungsreferat an der Ruppertstraße mit Regenbogenfahnen beflaggt.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Die Regenbogenfahnen zeigen unübersehbar und eindrücklich, dass München für Gleichstellung und eine offene und tolerante Lebensweise steht.“

Am Freitag, 6. Oktober, 16 Uhr, wird OB Reiter eines der ersten gleichgeschlechtlichen Paare in München im Standesamt an der Ruppertstraße trauen. Stadtrat Thomas Niederbühl (Fraktion Die Grünen/Rosa Liste) und sein Partner Heinz Bänziger lassen ihre eingetragene Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln. Bei den Münchner Standesämtern sind schon mehr als 50 gleichgeschlechtliche Eheschließungen und mehr als 20 Umwandlungen bereits bestehender Lebenspartnerschaften in gleichgeschlechtliche Ehen angemeldet.

Auf www.standesamt-muenchen.de gibt es unter der Rubrik „Heirat“ umfassende Informationen über die Anmeldung einer gleichgeschlechtlichen Ehe und zur Umwandlung von eingetragenen Lebenspartnerschaften in Ehen.