Home » Aus dem Polizeibericht » Rettung aus dem Garchinger See

Rettung aus dem Garchinger See

Am Samstag, 28.01.2017, gegen 09.00 Uhr, erhielten Polizeibeamte der Polizeiinspektion 48 (Oberschleißheim) den Hinweis, dass sich im Garchinger See eine Person befinden würde, die in das Eis eingebrochen wäre.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Garching sowie dem Rettungsdienst wurde dann das Ufer abgesucht. Zwei Polizeibeamte konnten am Westufer in einem eisfreien Bereich eine 43-jährige Frau auffinden. Die Polizisten zögerten nicht und stiegen in das Wasser, um die Frau so ans Ufer zu ziehen.

Gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr Garching wurden Erste Hilfe Maßnahmen eingeleitet, da die Frau nicht auf Ansprache reagierte.

Die 43-Jährige wurde in ein Krankenhaus geflogen. Sie war unterkühlt und konnte keine Auskünfte zum Geschehen des Vorfalls machen.