Home » Aus dem Polizeibericht » Riem: Raubüberfall auf Betrunkenen

Riem: Raubüberfall auf Betrunkenen

München, 13.12.2016. Am Samstag, 10.12.2016, zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr, war ein 28-jähriger Dortmunder mit der U-Bahn unterwegs. Aufgrund seiner Alkoholisierung versäumte es der 28-Jährige am richtigen Bahnhof auszusteigen und landete schließlich in Feldkirchen. Dort lernte er die spätere Tätergruppe kennen.

Die Gruppe bestand aus vier Jugendlichen, welche direkt am S-Bahnhof Feldkirchen mehrere teils unabgesperrte, aber auch versperrte Fahrräder entwendeten. Die Gruppe forderte den 28-Jährigen auf, sich auch auf ein Fahrrad zu setzen und ihnen zu folgen. Aufgrund seiner Orientierungslosigkeit kam der 28-Jährige der Aufforderung nach. Alle Fünf fuhren nun Richtung München und dort zielstrebig zu einer Kleingartenanlage.

Auf dem Weg dorthin traten zwei Jugendliche aus der Gruppe immer wieder gegen die Außenspiegel von abgestellten Fahrzeugen und beschädigten diese. Bei der Kleingartenanlage forderten die vier Jugendlichen den Dortmunder auf, sein Bargeld auszuhändigen. Der Anführer der Gruppe sprach den 28-Jährigen sehr aggressiv an und baute sich bedrohlich vor ihm auf. Gleichzeitig schubste ihn ein anderer aus der Gruppe zu Boden.

Dem Dortmunder gelang es aufzustehen und in die Kleingartenanlage zu flüchten. Dort versteckte er sich im Gebüsch und verständigte die Polizei. Verletzt wurde er bei dem Vorfall nicht.

Eine Personenbeschreibung der vier Jugendlichen liegt nicht vor.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.