Home » Nachrichten » Rund 9.000 Besucher beim KLANGfest 2017 im Gasteig
Foto: © Peter von Felbert

Rund 9.000 Besucher beim KLANGfest 2017 im Gasteig

Bereits zum achten Mal in Folge organisierte die Regionalgruppe Süd des Verbands unabhängiger Musikunternehmen (VUT) in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt München das KLANGfest im Gasteig. Mit 9.000 begeisterten Musikhörern aller Altersklassen bildete das KLANGfest dieses Jahr wieder ein Highlight der Münchner Festivalszene.

Geboten wurden erneut 32 Bands auf 4 Bühnen mit Künstlern wie z.B. Wally Warning, Le Bang Bang, Unterbiberger Hofmusik, Andrea Pancur u.v.a. sowie einer Ausstellung der Bayerischen Musikfirmen, dem sogenannten CD-Salon. Zusätzlich konnten die interessierten Besucher sich bei den Live-Interviews mit allen Bands in der Medienlounge über den Background der Künstler und die Bandgeschichten informieren. Diese wurden zudem per Livestream ins Internet übertragen.

Das Programm des diesjährigen KLANGfests war bunt gemischt: während auf der Open Air Bühne zahlreiche Mundart-, Rock- und Worldmusic-Bands dem Publikum ordentlich einheizten, bot sich am Nachmittag im Carl-Orff-Saal mit Tormenta Jobarteh auch ein schönes Programm für Kinder und ihre Eltern. In dem von der Abendschau präsentierten Saal stand zudem hauptsächlich Jazz und Jazzverwandtes auf dem Programm.
Die Gruppen im Kleinen Konzertsaal, der ebenso stark frequentiert wurde wie die anderen Bühnen des diesjährigen KLANGfests, boten ein breites Spektrum von Klassik bis hin zu Indie-Pop. Und in der Black Box, die hauptsächlich für die verschiedenen Spielarten des urbanen Sounds vorgesehen waren, fanden sich Boshi San und L-One ein, die zum Ausklang noch ordentlich mit einer bunten Mischung aus Hip-Hop und Soul einheizte.

Den Auftakt zum KLANGfest gab die inzwischen schon zur Tradition gewordene Podiumsdiskussion: in diesem Jahr das Thema: „„Muggen spielen oder VCs begeistern? – Neue Geschäftsmodelle in der Musikwirtschaft“ welches mit Teilnehmern wie Giorgio Koppehele (Avenue Music), Jenny Kornmacher (Music WorX), Daniel Federauer (Sony Music) u.A. erstklassig besetzt war.

Mit der bunten Mischung aus Jazz, Pop, Rock, Klassik, Reggae, Soul, Weltmusik, Mundart, Hip-Hop und Electro bleibt das KLANGfest ein außergewöhnliches Fest für Jung und Alt.