Schenken mit gutem Gewissen: Geschenkideen auf Tollwoods “virtuellem Markt der Ideen”

Schenken mit gutem Gewissen: Geschenkideen auf Tollwoods
Foto: © Ingmar Wein

Nachhaltig und mit gutem Gewissen schenken – mit diesem Motto läutet Tollwood in diesem Jahr die Adventszeit ein. Die Absage des Sommer- sowie des Winterfestivals und weiterer (Kunsthandwerker-)märkte trifft die Tollwood Aussteller*innen besonders schwer. Daher hat Tollwood eine Plattform eingerichtet, einen „virtuellen Markt der Ideen“, auf der sich die Aussteller*innen mit ihren Produkten präsentieren können und auf der direkt auf die Online-Shops der Anbieter*innen verlinkt wird. Wer Kunsthandwerk und viel Liebe zum Detail schätzt und gleichzeitig unterstützen möchte, wird hier für Weihnachtsgeschenke fündig.

Nachhaltigkeit wird bei allen Produkten im Online-Markt großgeschrieben: Plastikfreies Verpacken von Lebensmitteln mit Bio-Bienenwachstüchern vom Bodensee, handgemachte Upcycling-Taschen und -Accessoires aus LKW-Planen und Verpackungsmaterialien, Kinderkleidung aus Bio-Baumwollstoffen regional hergestellt und vegane Schokolade, ganz ohne Zusatzstoffe. Eine große Auswahl an Produkten in sechs unterschiedlichen Kategorien (Schmuck, Lebensmittel, Kunsthandwerk, Bekleidung, Möbel und Verschiedenes) finden die Besucher*innen des virtuellen „Marktes der Ideen“ auf der Tollwood Website. Wer also nicht nur anderen an Weihnachten eine Freude machen möchte, sondern auch der Umwelt, der findet auf Tollwoods „virtuellem Markt der Ideen“ nachhaltige Geschenke.

Respektvoller Umgang mit Mensch und Tier ist Tollwood ein besonderes Anliegen. Gemeinsam mit den zahlreichen internationalen Aussteller*innen macht Tollwood daher den „Markt der Ideen“, so auch den Online-Markt, zu einem fairen Markt: Mit Waren und Produkten, die nach den Kriterien des Fairen Handels hergestellt werden. Konkret bedeutet das: gerechte Preise, Gleichberechtigung von Frauen und Männern, keine Zwangs- und Kinderarbeit, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und langfristige Handelsbeziehungen. Daunenprodukte, Pelze oder gefährdete Arten sucht man auf dem „Markt der Ideen“ vergeblich.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]