Schlaganfall: Wenn jede Sekunde zählt

Schlaganfall: Wenn jede Sekunde zählt

Unter dem Titel „Schlaganfall: Wenn jede Sekunde zählt“ lädt das Helios Klinikum München West am Donnerstag, 18. Oktober, um 18 Uhr, zum Gesundheitsforum Pasing ein. Zwei Experten aus der Neurologie und Neuroradiologie referieren an diesem Abend über Symptome und moderne Behandlungsmethoden bei einem Schlaganfall. Die Veranstaltung findet im Lehrsaal des Helios Klinikums München West, Steinerweg 5, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt frei.

Dr. Christian Lechner, Chefarzt für Neurologie, informiert über Symptome sowie therapeutische und präventive Maßnahmen bei einem Schlaganfall. Im Anschluss spricht der Leiter der Neuroradiologie, Dr. Sascha Prothmann, über das genaue Procedere der modernen Schlaganfallversorgung mithilfe eines Katheters. Im Anschluss an die beiden Vorträge besteht ausreichend Gelegenheit für Fragen aus dem Publikum.

Werbung / Anzeige

Bei einem Schlaganfall verstopft meist ein Blutgerinnsel die Hirnarterie. Innerhalb kürzester Zeit werden die Zellen dann nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt und sterben ab. Ärzten bleibt nur wenig Zeit, um Leben zu retten und schwere Schäden abzuwenden. Vielen Menschen kann jedoch mit einer kathetergestützten Schlaganfallbehandlung geholfen werden, der sogenannten Stent-Thrombektomie. Dabei wird ein dünner, hochspezialisierter Katheter an die Stelle des Gefäßverschlusses gesetzt und über die Leiste durch die große Körperschlagader bis ins Gehirn geführt. Anschließend wird das Blutgerinnsel mit einem kleinen Stent herausgezogen.

Gesundheitsforum Pasing am Donnerstag, 18. Oktober 2018, um 18 Uhr im Helios Klinikum München West, Lehrsaal im 4. OG