Schneller hoch, öfter runter: Neuer Lift auf dem Brauneck

Schneller hoch, öfter runter: Neuer Lift auf dem Brauneck
Foto: Tourismus Lenggries / Adrian Greiter

Piste statt Schlange: Mit dem ersten Schnee geht auf dem Lenggrieser Hausberg Brauneck eine neue 6er-Sesselbahn in Betrieb. Dank einer Förderleistung von 2.400 Personen pro Stunde verkürzen sich die Anstehzeiten zwischen Bayern- und Florihang ab Saisonbeginn deutlich. Die hochmoderne Schrödelsteinbahn ist mit Wetterschutzhauben, beheizten Sitzen, komfortablem Einstieg für Kinder und automatischer Verriegelung ausgestattet.

Sie ersetzt einen Schlepper sowie einen 43 Jahre alten Doppelsessellift und verläuft in derselben Trasse. Dies und der energieeffiziente Antrieb sorgen dafür, dass das Skifahren in einem der beliebtesten Wintersportgebiete im Voralpenraum zwar komfortabler, aber möglichst umweltschonend betrieben werden kann. Tipp für Klimabewusste: Lenggries ist von München aus innerhalb einer Stunde bequem mit der Bahn zu erreichen, ein Skibus shuttelt die Wintersportler aus dem Ort ins Skigebiet. Aufs Auto kann im Isarwinkel also getrost verzichtet werden. www.lenggries.de

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]