Schwindel: Wenn sich alles dreht – Symptome erkennen, verstehen und richtig behandeln

Schwindel: Wenn sich alles dreht – Symptome erkennen, verstehen und richtig behandeln

München, 4. Mai 2018. Alles dreht sich, alles schwankt. Jeder kennt Schwindelgefühle, die in der Fachsprache „Vertigo“ heißen. Manchmal wird es völlig gesunden Menschen schwindlig, doch hinter den Schwindelattacken können sich auch ernstzunehmende Erkrankungen verbergen. Die Experten der neurologischen Klinik Harlaching klären über mögliche Ursachen und nachhaltige Behandlungswege auf. Die Informationsveranstaltung findet am Montag, 14. Mai, ab 16.30 Uhr im Hörsaal des Krankenhauses für Naturheilweisen auf dem Gelände des Klinikums Harlaching, Sanatoriumsplatz 2, statt.

Schwindel ist ein recht unspezifisches Symptom und kann neben vielfältigen, leicht behandelbaren Ursachen auch durch neurologische Erkrankungen ausgelöst werden oder Symptom eines Schlaganfalls sein. Akut auftretende Schwindelattacken sollten daher immer ärztlich abgeklärt werden. Der Arzt Dr. med. Peter Müller-Barna, Klinik für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin, und Physiotherapeutin Nina Becker informieren über schonende Therapien, durch die bei vielen Ursachen eine wesentliche Besserung der Symptome erreicht werden kann. Bei Patienten, bei denen ein kleiner Schlaganfall die Ursache für die Schwindelsymptome ist, geht es neben der Heilung auch um die Vorbeugung vor weiteren Schlaganfällen.

Werbung / Anzeige

Montag, 14. Mai 2018, 16.30 Uhr, Klinikum Harlaching, Hörsaal des Krankenhauses für Naturheilweisen