Sendling-Westpark: Wohnungsbrand mit zwei Verletzten

Sendling-Westpark: Wohnungsbrand mit zwei Verletzten
Foto: © Branddirektion München

Samstagmittag ist der Integrierten Leitstelle eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden. Alarmierte Einsatzkräfte der Berufs- und freiwilligen Feuerwehr, die sich gerade zwei Straßen weiter auf der Heimfahrt von einem anderen Alarm befanden, konnten die Rauchsäule schon deutlich wahrnehmen.

Am Einsatzort schlugen bereits Flammen aus der Wohnung im dritten Obergeschoss. Um ein Übergreifen des Feuers auf das Dach zu verhindern, wurde sofort von außen mit einem B-Rohr ein Löschangriff der Feuerwehrmänner gestartet. Zeitgleich gingen mehrere Trupps mit Atemschutz und C-Rohr über das Treppenhaus zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor.

Die beiden zirka 70-jährigen Bewohner konnten selbstständig ihre Wohnung verlassen. Sie mussten aber wegen Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt und in eine Münchner Klinik zur Weiterbehandlung transportiert werden. Abschließend wurden alle angrenzenden Wohnungen sowie das Dach kontrolliert. Betroffene Bereiche mussten mit einem Hochleistungslüfter entraucht werden. Die Brandwohnung ist derzeit unbewohnbar. Für die Dauer des Einsatzes musste die Albert-Roßhaupter-Straße komplett gesperrt werden.

Zum entstandenen Sachschaden können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Zur Brandursache ermittelt das zuständige Fachkommissariat der Polizei.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]