Sommer in der Stadt: “atelier monaco Spezial” im Gasteig

© Gasteig München GmbH / Matthias Schönhofer

Im Rahmen des Kulturprogramms „Sommer in der Stadt“ lädt die Monacensia im Hildebrandhaus gemeinsam mit der Theatergemeinde München am Montag, 7. September, 19 Uhr, zu einem „atelier monaco Spezial“ auf der Open-Air-Kulturbühne im Celibidache-Forum des Gasteigs, Rosenheimer Straße 5, ein. Zu Gast sind Sarah Elise Bischof und Denijen Pauljevic.

Die Reihe „atelier monaco“ präsentiert die aktuellsten literarischen Texte der Stadt. Sie zeigen die gesamte Bandbreite und Vielfalt literarischen Schreibens: Prosa, Lyrik, Theatertexte, Drehbücher – und auch journalistische Texte, Song-Texte oder Textarbeiten aus der bildenden Kunst. In Lesung und Gespräch berichten Münchner Autorinnen und Autoren darüber, wie und warum es zu ihren Texten kommen konnte und/oder musste.

Sarah Elise Bischof schreibt in ihrem 2015 bei Eden Books erschienenen autobiografischen Debütroman „Panthertage. Mein Leben mit Epilepsie“ über ihren Alltag mit der Krankheit. Seit sie 2004 die Diagnose Grand-Mal-Epilepsie bekam, engagiert sie sich für Aufklärung und einen besseren Umgang mit dieser Krankheit. Sarah Elise Bischof ist seit August 2015 bei der AVA International Autoren und Verlagsagentur unter Vertrag und arbeitet an neuen belletristischen Projekten.

Denijen Pauljevic schreibt Prosa und szenische Texte für Theater und Film. Während der Jugoslawien-Kriege flüchtete er nach Deutschland. 2014 erhielt er die Autorenförderung Raniser Debüt, 2015 das Literaturstipendium der Stadt München. Sein erster Roman erscheint voraussichtlich im Herbst 2021 bei dtv. Darin lässt Pauljevic Menschen unterschiedlicher Herkunft zu Wort kommen, deren persönliche Wege und Biografien von Grenzüberschreitungen bestimmt sind – so auch die Protagonistin Hana, alkoholkranke Angestellte im öffentlichen Dienst der Stadt München. Das „atelier monaco Spezial“ ist eine Veranstaltung der Monacensia in Kooperation mit der Theatergemeinde München, gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Der Eintritt ist frei, der Einlass beginnt um 18.15 Uhr. Es gelten die Abstands- und Zutrittsregeln. Die Veranstaltung ist unbestuhlt. Während der Veranstaltungen muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.
Im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden beim Einlass Kontaktdaten erfasst. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zum Programm der Monacensia sind abrufbar unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/monacensia. Alle Infos zum Münchner Open-Air-Programm „Sommer in der Stadt“ unter www.muenchen.de.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]