Home » Auto & Verkehr » Sommerurlaub 2017 frühzeitig buchen
Sommerurlaub 2017 frühzeitig buchen
Mit vollen Straßen und ausgebuchten Urlaubsquartieren ist auch in den Sommerferien 2017 wieder zu rechnen. Der Ferienkorridor beträgt nur 82 anstatt der möglichen 94 Tage. Urlauber, die an einen bestimmten Ferientermin gebunden sind, sollten sich früh über ihr Reiseziel informieren, rechtzeitig buchen und lange Autofahrten gut planen. - Quelle: ADAC

Sommerurlaub 2017 frühzeitig buchen

ADAC erwartet Engpässe bei den Urlaubsquartieren in Deutschland und noch mehr Staus auf den Straßen

Mit vollen Straßen und ausgebuchten Urlaubsquartieren ist dieses Jahr besonders in Deutschland zu rechnen. Denn die süddeutschen Pfingstferien gehen fast nahtlos in die Sommerferien einzelner deutscher Bundesländer über. Deshalb sollten sich Urlauber, die an einen bestimmten Ferientermin gebunden sind, früh über ihr Reiseziel informieren – beispielsweise auf der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin – und rechtzeitig buchen. Der ADAC hat eine Übersicht der Ferientermine in beliebten europäischen Autoreiseländern im Sommer 2017 zusammengestellt.

Der Automobilclub plädiert dafür, den Ferienkorridor für die Sommerferien in Deutschland voll auszuschöpfen. Von den insgesamt möglichen 94 Tagen werden in diesem Jahr nur 82 Tage in Anspruch genommen, 2018 werden es lediglich 78 Tage sein. Den gesamten Korridor ungenutzt zu lassen, führt zu noch mehr Staus auf Deutschlands Straßen, Preissteigerungen in der Hochsaison und Einnahmeeinbußen für die Tourismusbranche in der Nebensaison. Der ADAC appelliert deshalb an die Kultusminister der Länder, bei der weiteren Planung für die kommenden Jahre die Ferien sinnvoll zu entzerren und urlauberfreundlich zu gestalten.