Home » Gesundheit » Sonne und Hautkrebs: Die Schattenseiten des Sonnenbadens

Sonne und Hautkrebs: Die Schattenseiten des Sonnenbadens

München, 10. Juli 2017. Ob Sonnenallergie, Hautalterung oder Hautkrebs – die Sonnenstrahlen haben auch Schattenseiten. Diese zu kennen, ist die beste Vorbereitung, sich davor sinnvoll zu schützen. Das Auftreten von Hautkrebs hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Dabei spielen Prävention und Früherkennung eine wichtige Rolle, denn es gibt verschiedene Vorstufen, die man rechtzeitig und gut behandeln kann. Der weiße Hautkrebs unterscheidet sich in der Entstehung und im Aussehen deutlich vom schwarzen.

Die Dermatologische Fachklinik in der Thalkirchner Straße 48 – Europas größte Hautklinik – informiert am Mittwoch, 19. Juli 2017, ab 14.30 Uhr im kleinen Hörsaal über Früherkennung und Prävention. Die Oberärztin Prof. Dr. Carola Berking erklärt die Krankheitsentstehung, Diagnostik und Therapien. Es geht aber auch um Vorbeugung: Ein effektiver Schutz vor den schädigenden Wirkungen der UV-Strahlen durch Textilien und Sonnenschutzmittel ist die wichtigste vorbeugende Maßnahme, die Hautärzten schon mit Beginn der Kindheit empfehlen.

Im Anschluss an den Vortrag können die Besucherinnen und Besucher Fragen stellen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und eine vorhergehende Anmeldung nicht notwendig.

Informationsveranstaltung am Mittwoch, 19. Juli 2017, 14.30 Uhr Klinik Thalkirchner Straße 48, Kleiner Hörsaal