Home » Aus dem Polizeibericht » Spendenübergabe an die Polizeiinspektion 16 im Rahmen der Flüchtlingshilfe

Spendenübergabe an die Polizeiinspektion 16 im Rahmen der Flüchtlingshilfe

Herzog Franz von Bayern überreicht eine Spende in Höhe von 10.000 Euro an den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann

Die aktuelle weltpolitische Situation ist nach wie vor, insbesondere in den Kriegs- und Krisengebieten im Nahen Osten, sehr angespannt. Viele Menschen geraten dort oft unverschuldet in Not und müssen um ihr Leben und das ihrer Familie fürchten. Aus diesen Gründen kommen sehr viel mehr Flüchtlinge nach Bayern, als es in den Jahren zuvor üblich war. Vor allem am Hauptbahnhof in München treffen tagtäglich Flüchtlinge ein. Im Schnitt sind dies zwischen 30 und 50 Personen, in Spitzenzeiten sogar bis zu 200. Sie kommen oft in einem körperlich sehr geschwächten und entkräfteten Zustand an. Das erfordert eine schnelle und unbürokratische Hilfe.

Die Polizeiinspektion 16 ist am Hauptbahnhof dafür zuständig, die Flüchtlinge in Empfang zu nehmen und eine erste Erfassung und Registrierung durchzuführen. Hier stellen die Polizeibeamten immer wieder fest, dass die Personen ad hoc Hilfe benötigen. Es sind Nahrungsmittel und andere Versorgungsmaterialien notwendig. Gerade Kinder, Jugendliche, Schwangere und entkräftete Erwachsene brauchen diese Hilfe.

Zur entsprechenden Unterstützung erhielt die Polizeiinspektion 16 in den vergangenen Monaten bereits Spenden von den drei Polizeivereinen “Polizisten helfen“, “Münchner Sicherheitsforum“ und “Münchner Blaulicht“. Auch Bürgerspenden wurden über diese Vereine an die Dienststelle weitergeleitet.

Herzog Franz von Bayern hat von diesen ganzen Umständen erfahren und nun beschlossen, einen Betrag von 10.000 Euro zur Flüchtlingsunterstützung an die Polizeiinspektion 16 zu spenden. Das Geld wurde am Dienstag, 16.12.2014, um 14.00 Uhr, in den Räumlichkeiten des Polizeipräsidiums München direkt an den Bayerischen Staatsminister des Inneren Joachim Herrmann überreicht, der den Betrag stellvertretend für die Polizeiinspektion 16 in Empfang nahm. Auch der Münchner Polizeipräsident Hubertus Andrä bedankte sich bei Herzog Franz von Bayern für die großzügige Spende.