Stadtgebiet München: Polizei kann gesuchte Trickdiebe festnehmen

Symbolbild
Seit November 2019 kam es zu Diebstählen, insbesondere zum Nachteil von Touristen im Umfeld von Hotels.

Die umfangreichen polizeilichen Ermittlungen führten die Polizei letztendlich zu drei Tätern, die ihren Wohnsitz in Barcelona haben, jedoch ursprünglich aus Südamerika stammen. Es handelt sich um eine 26-jährige Peruanerin, einen 27-jährigen Mexikaner und einen 32-jährigen Peruaner.

Am 17.01.2020 wurde eine Gruppe Reisender in einem Hotel in Bogenhausen durch die drei Täter abgelenkt und ein Rucksack konnte entwendet werden. Der Sachschaden betrug mehrere hundert Euro. Im Anschluss flüchteten die drei Täter in unbekannte Richtung mit einem Pkw.

Durch intensive polizeiliche Maßnahmen konnten die drei Täter am Montag, 20.01.2020 festgenommen werden. Am Dienstag, 21.01.2020 wurden sie dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle.

Insgesamt konnten den drei Tätern vor dem 17.01.2020 noch mindestens 15 gleichartige Delikte im gesamten Bundesgebiet nachgewiesen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich derzeit auf mehrere zehntausend Euro.

Die Ermittlungen hat das Kommissariat 65 (Taschendiebstahl) übernommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]