Home » Stadt » Stadtgründungsfest 2017: Das Handwerkerdorf am Odeonsplatz

Stadtgründungsfest 2017: Das Handwerkerdorf am Odeonsplatz

Wer sich für das Handwerk interessiert, muss dem Handwerkerdorf am Odeonsplatz einen Besuch abstatten. Mit viel ehrenamtlichem Engagement aufgebaut, stehen gut 20 schmucke Fachwerkhäuschen mit Schauwerkstätten von rund 20 Gewerken auf dem Platz vor der Feldherrnhalle. Mit dabei sind Dachdecker, Gold- und Silberschmiede, Glaser, Kürschner, Metallbauer, Maler, Parkett- und Fußbodentechniker, Raumausstatter und Sattler, Zimmerer und viele andere Gewerke mehr. Erstmals ist in diesem Jahr auch die Metzger-Innung mit einer eigenen Hütte vertreten. In historischer Zunft- und Arbeitskleidung zeigen die Mitglieder der Münchner Handwerksinnungen mit Vorführungen und Präsentationen ihr Können.

Speziell für Schulabgänger lohnt sich ein Besuch des Handwerkerdorfes, wo so viele verschiedene Handwerksberufe auf einem Platz zu finden sind. Die Jugendlichen können den Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen und sich über Ausbildungsplätze informieren. Bei den einzelnen Innungen und am Stand der Handwerkskammer, dem einzigen Haus mit einer Dachzwiebel, bekommen sie zusätzlich Auskünfte und Beratung.

Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Im Handwerkerdorf sind die Späne aus aromatisch duftendem Zirbenholz, dessen ausströmendes Öl für einen gesunden Schlaf sorgen soll. Wer einen Fragebogen, erhältlich an jeder Hütte des Dorfes, ausfüllt und bei den Schreinern abgibt, bekommt für selbst gehobelte Späne ein kleines Duftsäckchen zur Aufbewahrung und Erinnerung an das Handwerkerdorf 2017.

Claudius Wolfrum, der „Dorfbürgermeister“, wird am Samstag, 13 Uhr, auf der Bühne am Odeonsplatz den Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter und den Präsidenten der Handwerkskammer für München und Oberbayern Franz Xaver Peteranderl zur Eröffnung des Handwerkerdorfes begrüßen. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnungsfeierlichkeit von der Kapelle Kaiserschmarrn.

Am Sonntag, 18 Uhr, findet vor Publikum das Wettnageln der Handwerksinnungen statt. Treffsicherheit und Fingerspitzengefühl sind bei den Wettkampfteilnehmern gefragt.

Handwerkerdorf historisch
Die Dachdecker- und Raumausstatter-Innungen in der Weinstraße legten 1985 den Grundstein zum Handwerkerdorf auf dem Münchner Stadtgründungsfest. Im Jahr darauf zog das Handwerkerdorf in die Rosenstraße um und hieß die Schuhmacher-Innung als dritten Partner willkommen.1996 fanden die schmucken Fachwerkhäuschen, gebaut von Lehrlingen der Zimmerer-Innung, auf dem Odeonsplatz ihren Stammplatz. Das Handwerkerdorf ist im Laufe der Zeit mit zu einem gern besuchten Treffpunkt, besonders für das Münchner Publikum, geworden.

Und die Musi spielt dazu!
Kenner des Stadtgründungsfestes freuen sich auf das abwechslungsreiche Musikprogramm auf der Bühne am Odeonsplatz, wo es sich im Biergarten gut feiern lässt. Zum Frühschoppen spielt die Blasmusik auf. Tanzmusik von „Doc’s Nostalgie Pure“ (Sa, 15.30 Uhr) und den „Cappuccinos“ (So, 16 Uhr) geht in die Beine. Mit frechem Rock und wilden Landlern geben sich Otto Göttlers neue Formation „DIATONIkS“ (Sa, 18 Uhr) ebenso die Ehre wie die „Großstadtboazn“, die den Fraunhofer Volksmusikpreis 2017 gewonnen haben (So, 13.45 Uhr). Abends wird abgetanzt im Wiesn-Fieber mit der Högl Fun Band (Sa, 20 Uhr) und im Rock ’n‘ Roll-Rausch mit „The Rocky Racoons“ (So, 19 Uhr).

Durch das Musikprogramm auf der Bühne am Odeonsplatz führt am Samstag Marian Grosser und am Sonntag Kristina Weber.

Die Festgastronomie am Odeonsplatz bietet Schmankerl wie Rahmfleckerl oder Semmeln mit Ochsenfetzen an. Auch für erfrischende Getränke ist gesorgt, wie zum Beispiel dunkles Bier, das im Festbereich nur hier ausgeschenkt wird. Auch Kaffee und Kuchen vom süßen Gesindefladen bis zum feinen Baumkuchen werden angeboten.

Informationen zum Stadtgründungsfest
Ab sofort ist die kostenlose Programmbroschüre an den Infostellen von München Tourismus im Hauptbahnhof und am Marienplatz, in der Stadtinformation im Rathaus und am Infopoint Museen & Schlösser in Bayern erhältlich. Im Internet sind alle aktuellen Informationen rund um den Stadtgeburtstag auf www.stadtgruendungsfest-muenchen.de abrufbar.

Öffnungszeiten
Samstag, 17. Juni, 10 – 23 Uhr
Sonntag, 18. Juni, 10 – 21 Uhr