Home » Nachrichten » Stadtgründungsfest 2017 – München feiert Geburtstag!

Stadtgründungsfest 2017 – München feiert Geburtstag!

Am Wochenende 17. und 18. Juni 2017 begeht die Landeshauptstadt München mit dem Stadtgründungsfest ihren 859. Geburtstag. Zwei Tage bietet das Stadtfest in der Altstadt ein buntes Programm für die ganze Familie – zum Ansehen, Zuhören und Mitmachen. Es darf getanzt werden, die Musi spielt auf, Brauchtumspflege wird lebendig und Biergärten laden zum Feiern ein. Für Kinder wird der Alte Hof zum mittelalterlichen München, wo städtisches Leben von anno dazumal ausprobiert werden kann. Das Handwerkerdorf der Münchner Innungen am Odeonsplatz präsentiert 20 Gewerke vom Dachdecker bis zum Zimmerer. Der Kunsthandwerkermarkt in Theatiner- Residenz- und Dienerstraße ist ebenso ein Publikumsmagnet wie die „Grüne Insel“ am Rindermarkt, wo es musikalisch und kulinarisch „Irish-Bayrisch“ zugeht.

Das Münchner Stadtgründungsfest erinnert an den „Augsburger Vergleich“ vom 14. Juni 1158, mit dem Kaiser Friedrich Barbarossa auf dem von ihm einberufenen Reichstag die Streitigkeiten zwischen Herzog Heinrich dem Löwen und dem Bischof von Freising um die Verlegung der Salzstraße beilegen konnte. Mit dem Augsburger Vergleich wurde „Munichen“ erstmals urkundlich belegt.

Die Eröffnung am Marienplatz
Die Blaskapelle Petershausen spielt am Samstag ab 10 Uhr zum Stadtgeburtstag auf. Nach dem Elf-Uhr-Läuten des Glockenspiels am Rathausturm findet die offizielle Eröffnung durch Oberbürgermeister Dieter Reiter statt. Musikalisch wird der Festakt umrahmt von der munich brass connection, einer Bläserformation mit Format und Pfiff. Nach alter Sitte böllern zum Schluss 50 Schützen vom Rathausturm und dem Turm des Alten Peters und verkünden lautstark den Beginn des Stadtgründungsfestes 2017.

Das besondere Geburtstagsgeschenk I:
Das Bennofest
Ein Fest der Kulturen rund um den Liebfrauendom wird zu Ehren des Münchner Stadtpatrons Bischof Benno von Meißen, dessen Gedenktag der 16. Juni ist, in diesem Jahr zeitgleich mit dem Stadtgründungsfest gefeiert. Der heilige Benno, der vermutlich aus einer sächsischen Adelsfamilie stammte und dessen Reliquien in der Frauenkirche aufbewahrt werden, wurde von Herzog Albrecht V. von Bayern 1580 zum Schutzpatron der bayerischen Landeshauptstadt erklärt. Die Erzdiözese München und Freising beteiligt sich mit einem bunten Programm am Münchner Stadtgründungsfest. Auf einer Aktionsbühne am Frauenplatz treten afrikanische Künstler ebenso auf wie griechische, ungarische und slowenische Gruppen. Münchner Jugendbands, die RolliGang oder der Zirkus „Trau Dich“ sind mit von der Partie. Wer schon immer einmal mehr über den Dom erfahren wollte, kann sich einer von verschiedenen Kirchenführungen anschließen. Am Sonntag sind die Besucherinnen und Besucher um 10 Uhr zu einem Festgottesdienst und um 17 Uhr zur Vesper mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx im Münchner Liebfrauendom eingeladen. Ergänzt wird das kulturelle Angebot durch Informationsstände, die rund um den Dom aufgebaut sind. Hier präsentieren sich Pfarreien und fremdsprachige Gemeinden, Ordensgemeinschaften, das evangelische Dekanat München, die griechischorthodoxe Gemeinde, kirchliche Verbände und Träger sozialer Arbeit.

Das besondere Geburtstagsgeschenk II:
Tag der offenen Tür bei der Münchner Polizei
In Nachbarschaft zum Bennofest und zum Stadtgründungsfest lädt am Samstag, 17. Juni, 10 – 16 Uhr, das Polizeipräsidium in der Ettstraße zum „Tag der offenen Tür“ ein. Spektakuläres und interessante Blicke hinter die Kulissen der Münchner Polizei: Hundeführer zeigen wie die vierbeinigen Beamten Verbrecher stellen. Eine akrobatische Show bietet die Motorradstaffel. Für Freunde der Historie werden alte Einsatzfahrzeuge ausgestellt. Wer will, kann sich in einer Haftzelle ablichten lassen, oder in einem Fahrsimulator sein Reaktionsvermögen testen.

Das Polizeimuseum kann besichtigt werden und bei Vorträgen wird über die Arbeit der Einsatzzentrale und Internetkriminalität informiert. Auch für die kleinen Besucher ist gesorgt. Eine Hüpfburg, Luftballons und die Verkehrspuppenbühne garantieren Spiel und Spaß.

Willkommen zum Wiesn-Anstich 2017!
Wer jetzt schon im Wiesn-Fieber ist, kann sein Glück versuchen, um an der diesjährigen Eröffnung des Münchner Oktoberfestes teilzunehmen. Die Landeshauptstadt München, Referat für Arbeit und Wirtschaft, verlost zehn mal zwei Sitzplätze in der Ratsboxe im Schottenhamel am 16. September für Münchnerinnen und Münchner zum Wiesn-Anstich 2017 und lädt die Gewinnerinnen und Gewinner von 11 bis 14 Uhr zu Wiesn-Hendl und Oktoberfestbier ein. Noch bis einschließlich Mittwoch, 14. Juni, 19.30 Uhr kann an der Verlosung teilgenommen werden. Einfach in der Stadtinformation im Rathaus am Marienplatz eine Teilnahmekarte holen, diese vollständig ausfüllen und dort wieder abgeben. Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren mit Hauptwohnsitz in München. Am Sonntag, 18. Juni, um 15 Uhr, wird Wiesn-Stadtrat Otto Seidl auf der Bühne am Marienplatz die Lose ziehen und die Gewinner bekannt geben. Das Ergebnis der Ziehung wird auf der offiziellen Webseite www.oktoberfest.eu veröffentlicht. Eine Gewinnbenachrichtigung erfolgt auch postalisch.

Programmhöhepunkte auf der Bühne am Marienplatz
Am Samstag heißt es „Tanzvergnügen am Marienplatz“! Das „Monaco Swing Ensemble“ sorgt für den richtigen Sound, der in die Füße geht und Tanzlehrer von Münchner Tanzschulen zeigen die passenden Schritte. Freestyle ist am Abend angesagt, wenn die ISARRIDER featuring Roland Hefter kräftig-deftig bayrisch losrocken. Der „Niederbayerische Musikantenstammtisch“ vereint groovig Volksmusik und VolXmusik am Sonntag, wo auch die „Wuiderer Pistols“ mit Alpenrock gute Laune vermitteln. Das Stadtgründungsfest beschließt am Sonntagabend „Timerunner“ mit den besten Rockhits aller Zeiten.

Das Stadtgründungsfest kulinarisch
Auf dem Stadtgründungsfest stehen rund 2.000 Plätze in bewirtschafteter Freischankfläche den Geburtstagsgästen zur Verfügung. Dort sorgen die im Festgebiet ansässigen Wirte für das kulinarische Wohl: Vom bayrischen Schmankerl bis zu irischen Spezialitäten gibt es für jeden Geschmack etwas. Vom angesagten „Boarisch Zupfschwein“ am Marienplatz bis zu bodenständigen Rahmfleckerl am Odeonsplatz reicht das Angebot. Am Sonntag laden die Wirte auf ihren Freischankflächen zum „Frühschoppen Spezial“ ein: Von 10 bis 12 Uhr kostet eine Weißwurst nur einen Euro. Im Ausschank ist das Bier der Staatlichen Hofbräu zum Geburtstagspreis von 4.- Euro für die Halbe Helles oder Weißbier wie im letzten Jahr.

Informationen zum Stadtgründungsfest
Ab sofort ist die kostenlose Programmbroschüre an den Infostellen von München Tourismus im Hauptbahnhof und am Marienplatz, in der Stadtinformation im Rathaus und am Infopoint Museen & Schlösser in Bayern erhältlich. Im Internet sind alle aktuellen Informationen rund um den Stadtgeburtstag auf www.stadtgruendungsfest-muenchen.de abrufbar.

Öffnungszeiten

Samstag, 17. Juni, 10 – 23 Uhr
Sonntag, 18. Juni, 10 – 21 Uhr

Stadtgründungsfest 2017: Das Handwerkerdorf am Odeonsplatz

Stadtgründungsfest 2017: Irish-Bayrisch auf der Grünen Insel am Rindermarkt

Stadtgründungsfest 2017: Der Kunsthandwerkermarkt

Stadtgründungsfest 2017: Das Geburtstagsfest für Kinder