Home » Kino & TV » Staraufgebot im CinemaxX München: „Fünf Freunde 4“ am 25.01. in der KlexXi Premiere erleben

Staraufgebot im CinemaxX München: „Fünf Freunde 4“ am 25.01. in der KlexXi Premiere erleben

„Mehr als Kino“: Tickets für das Leinwand-Debut im Vorverkauf

Am Sonntag, 25. Januar, steigt im CinemaxX München mit „Fünf Freunde 4“ die erste KlexXi Premiere des Jahres. Getreu dem CinemaxX Motto „Mehr als Kino“ haben große und kleine Fans der Kinderbuch-Verfilmung die Möglichkeit, bei der Premiere mit Staraufgebot dabei zu sei, denn CinemaxX eröffnet einen extra Fan-Saal! Die Darsteller des Films begrüßen alle Gäste persönlich und sorgen so für die perfekte Einstimmung auf das lustige Leinwandabenteuer mit Julian, Dick, Anne, George und Hund Timmy – schon vier Tage vor offiziellem Kinostart! Und das Beste: Sonn- und feiertags ist im CinemaxX Familientag. Alle Familienmitglieder zahlen in Begleitung eines Kindes unter 12 Jahren nur den Kinderpreis.

Karten für die KlexXi Premiere am 25.1. gibt es an den Kinokassen des CinemaxX München und den dortigen Ticketautomaten, auf www.cinemaxx.de oder per Smartphone-Apps, welche unter www.cinemaxx.de/app kostenlos heruntergeladen werden können.

Mehr zu „Fünf Freunde 4“

Auf geht´s in die sagenumwobene Welt der Pharaonen! Diesen Sommer steht Geschichte auf dem Programm: Bernhard (Samuel Finzi), der Vater von Julian, Dick und Anne, organisiert eine Ausstellung zum alten Ägypten. Während einer Führung ertappen George (Valeria Eisenbart), Julian (Quirin Oettl), Dick (Justus Schlingensiepen), Anne (Neele Marie Nickel) und Timmy, der Hund, einen Einbrecher, der sich an einer über 5000 Jahre alten Mumie zu schaffen macht. Der Eindringling kann fliehen, aber in der Mumie finden die Fünf ein Goldamulett, das einst „Tutalun I.“ gehörte – dem legendären, allerersten Pharao, dessen unbezahlbare Schätze verschollen sind. Liefert das Amulett einen Hinweis darauf? Gemeinsam mit Bernhard und seiner Kollegin Elena (Lucie Heinze) fliegen die Fünf Freunde nach Kairo, um ihren Fund dem Leiter des Instituts für Altertum, Farouk (Mehmet Kurtulus) zu übergeben. Doch plötzlich verschwindet das Amulett und Bernhard wird verhaftet und des Diebstahls bezichtigt. Für die Fünf Freunde ist klar: Sie müssen den wahren Täter samt Amulett finden, um Bernhards Unschuld zu beweisen. Gemeinsam mit dem Straßenjungen Auni (Omid Memar) machen sie sich auf die Suche. Die Spur führt sie schließlich mitten in die Wüste, wo sie von einem Geheimbund in die Falle gelockt werden …