Home » Nachrichten München » Stars & Rising Stars geht in Kürze an den Start
Stars and Rising Stars

Stars & Rising Stars geht in Kürze an den Start

München, 26. April 2017. Beim Pressetermin am 25.04.2017 in der Hochschule für Musik und Theater München, stellten Eva Wagner-Pasquier, Bürgermeister Josef Schmid, Prof. Dr. Hans Maier, Minister a.D., Prof. Bernd Redmann und Dr. Kari Kahl-Wolfsjäger gemeinsam das Programm des neuen internationalen Klassikfestivals Stars & Rising Stars vor, das am 1. Mai 2017 beginnt. Bilder durch anklicken vergrößern!

Veranstalter ist der Verein zur Förderung junger nationaler und internationaler Musiker der Spitzenklasse e.V. An der Spitze des Vereins stehen der Präsident der Hochschule für Musik und Theater München, Prof. Dr. Bernd Redmann (Vorsitz), und der Manager des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Nikolaus Pont (Stellvertretender Vorsitz). Die Hochschule für Musik und Theater ist einer von mehreren namhaften Kooperationspartnern für das neue Großereignis der Klassik in München.

Eine der Initiatoren von Stars & Rising Stars ist neben Prof. Dr. Peter Ruzicka, Intendant der Salzburger Osterfestspiele, Hamburg, Prof. Dr. Hans Maier, Minister a.D., München, MdB Dorothee Bär, Staatssekretärin, Ebelsbach/Berlin, Frau Dr. Kari Kahl-Wolfsjäger, die ehemalige langjährige Intendantin des Kissinger Sommers. Sie ist die künstlerische Leiterin von Stars & Rising Stars.

Stars & Rising Stars schafft am 1. Mai 2017 mit Cecilia Bartoli und in der Zeit vom 20. bis 28. Mai 2017 musikalische Begegnungen zwischen über 20 jungen Spitzenmusikern aus fünfzehn Ländern und den Weltstars der Klassikszene. Neben Cecilia Bartoli sind dies Lisa Batiashvili, Simone Kermes, Mojca Erdmann, Martin Stadtfeld, Jean-Yves Thibaudet, Elisabeth Leonskaja, Sabine Meyer, Ana Chumachenco, Julian Rachlin und Olga Peretyatko.

Stars & Rising Stars rückt zahlreiche herausragende junge Musiker ins Rampenlicht. Ihre Namen sind u.a. Mark Bouchkov, Geige; Jorge Buajasan, Piano; Lorenz Chen, Geige; José Coca, Bass; Sergey Dogadin, Geige; Beka Gochiashvili, Schlagzeug; Raphaela Gromes, Cello; Kim Han, Klarintette; Miriam Helms, Geige; Andrei Ionita, Cello; Ana Kipiani, Piano; Karol Kozlowski, Tenor; Robert Lakatos, Geige; Maxim Lando, Piano; Christel Lee, Geige; Aidan Mikdad, Piano; Petr Nekoranec, Tenor; Niu Niu, Piano; Fatma Said, Sopran; Huang Shan, Tenor; Kian Soltani, Cello; Sungmin Song, Tenor; Veriko Tchumburidze, Geige; Matthias Winckhler, Bariton; Lukasz Zaleski, Tenor; Julen Zelaia, Geige.

Insgesamt bietet das neue Klassikfestival u.a. drei Uraufführungen der zeitgenössischen Komponisten Wolfgang Rihm, Bernd Redmann und Antoni Parera Fons, Jam-Sessions mit den Stars nach einigen Konzerten sowie „Meet & Greet mit den Künstlern nach jedem Konzert. „Es werden verrückte Tage und Nächte der Klassik werden,“ so Dr. Kari Kahl-Wolfsjäger. „Wir laden zu außergewöhnlichen Musikerlebnissen ein; es ist die Gelegenheit, schon heute die Stars von morgen kennenzulernen. Wir freuen uns auf viele junge Leute – sowohl auf der Bühne als auch im Publikum.“

Die Konzerte werden an verschiedenen, teilweise ungewöhnlichen Orten in München veranstaltet. Das Festival startet am 1. Mai 2017 um 17.00 Uhr mit einem Konzert im Großen Konzertsaal der Hochschule für Musik und Theater München in der Arcisstr. 12. Cecilia Bartoli wird gemeinsam mit den jungen Sängern Petr Nekoranec, Tenor, Huang Shan, Tenor, und José Coca, Bass, auftreten. Für die Begleitung am Klavier sorgt Sim So Young.

Weitere Veranstaltungsorte der Festivalwoche von Stars & Rising Stars vom 20. bis 28. Mai 2017 sind das Technikum im Werksviertel, der Festsaal im Hofbräuhaus, das Künstlerhaus am Lenbachplatz, die Freiheizhalle, die Reaktorhalle, der Sophiensaal sowie das Plenum des Bayerischen Landtags. Die Eintrittspreise für alle Konzerte sind niedrig, insbesondere für das junge Publikum. Sie liegen bei € 10,00 für Besucher bis 28 Jahre und bei € 25,00 für alle darüber.

Die Unterstützter von Stars & Rising Stars sind dankenswerterweise u.a. der Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München durch das Kompetenzteam der Kultur- und Kreativwirtschaft; die Internationale Musikakademie zu Liechtenstein; die Hochschule für Musik und Theater München; die Erika & Georg Dietrich Stiftung und die H. Hillmann & H. Müller Stiftung, die Stiftung Otto Eckart, die Castringius Kinder und Jugendstiftung München, die Flughafen München GmbH, die BMW Group, die Giesecke & Devrient GmbH, Lotto Bayern, Hotel Bayerischer Hof, Münchenticket. BR Klassik, die Abendzeitung und Concerti.

Ausführliche Informationen zum Festival und zum Programm gibt es unter  www.starsandrisingstars.de