Home » Aus dem Polizeibericht » Streit um Parkplatz – Mann mit Messer attackiert

Streit um Parkplatz – Mann mit Messer attackiert

München, 27.12.2016. Am Sonntag, 25.12.2016, gegen 02.15 Uhr, wollte eine 47-jährige Münchnerin mit ihrem Pkw in einen freien Parkplatz in der Tulbeckstraße einparken.  Zur gleichen Zeit wollte ein 43-jähriger Münchner mit seinem Pkw ebenfalls in diesen Parkplatz einparken. Daraufhin kam es zu einem Streit zwischen den beiden Fahrzeugführern.

Ein 52-Jähriger, der in der Nähe wohnt, wurde auf die Situation aufmerksam und begab sich auf die Straße. Dort kam es dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. In deren Verlauf zog der 43-Jährige ein Klappmesser hervor und griff damit den 52-Jährigen an.

Dieser wurde von dem Messer an einer Hand, am Hals und an einem Oberarm verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand durch die Verletzungen nicht.

Der 52-Jährige verteidigte sich gegen die Angriffe, indem er den 43-Jährigen mit dem Ellenbogen ins Gesicht schlug. Dabei wurde dieser an der Nase verletzt. Diese Verletzung musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Der 43-Jährige wurde von der zwischenzeitlich alarmierten Polizei wegen einer gefährlichen Körperverletzung angezeigt und nach der Anzeigensachbearbeitung in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Er wurde dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ keinen Haftbefehl.