Streit unter Eheleuten wird zum versuchten Tötungsdelikt

Am Donnerstag, 28.05.2020, gegen 19:10 Uhr, gerieten eine 42-Jährige und ihr 50-
jähriger Ehemann, beide aus München, in Streit. Im Verlauf dieses Streits fügte die Frau
ihrem Ehemann eine Schnittverletzung am Hals zu. Dieser verständigte über den Notruf
die Polizei. Die 42-Jährige konnte daraufhin noch am Tatort festgenommen werden.
Der 50-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und dort
medizinisch versorgt. Er befindet sich außer Lebensgefahr.

Auf Antrag der Kapitalabteilung der Staatsanwaltschaft München I erließ der zuständige
Ermittlungsrichter Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Die 42-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache wurden durch die Mordkommission des Polizeipräsidiums München übernommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]