SWM bleiben Münchens Netzbetreiberin für Strom und Erdgas

SWM bleiben Münchens Netzbetreiberin für Strom und Erdgas
(von links) Stefan Dworschak, Techni-scher Geschäftsführer der SWM Infra-struktur, Dr. Florian Bieberbach, Vor-sitzender der SWM Geschäftsführung, Oberbürgermeister Dieter Reiter, Technischer SWM Geschäftsführer Helge-Uve Braun, und Franziska Buchard-Seidl, Kaufmännische Geschäftsführerin der SWM Infrastruktur bei der Unterzeichnung im Rathaus - Foto: Michael Nagy/Presseamt München

Entscheidung im Konzessionsverfahren gefallen

Die Konzessionsverfahren der Landeshauptstadt München sind abgeschlossen. In einer europaweiten Ausschreibung für die Strom- und Erdgas-Konzessionen hat sich die SWM Infrastruktur erfolgreich durchgesetzt. Die Bewerber wurden nach mehr als 50 anspruchsvollen Kriterien bewertet. Im Vordergrund stand der sichere, effiziente, preisgünstige und umwelt- sowie verbraucherfreundliche Netzbetrieb. Ebenso mussten die Bewerber nachweisen, dass sie für die Zukunftsaufgaben technologisch innovative Lösungen entwickeln, eine klare Digitalisierungsstrategie verfolgen und bei all dem die Kunden konsequent in den Mittelpunkt stellen. Nach Beschluss des zuständigen Kreisverwal-tungsausschusses wird die Netztochter der Stadtwerke München auch zukünftig die Strom- und Erdgasnetze in München betreiben. Oberbürgermeister Dieter Reiter sowie Stefan Dworschak, Technischer Geschäftsführer, und Franziska Buchard-Seidl, Kaufmännische Geschäftsführerin der SWM Infrastruktur GmbH & Co. KG, unterzeichneten jetzt die neuen Konzessionsverträge.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich bin mit den neuen Konzessionsverträgen sehr zufrieden. Sie enthalten sowohl für die Stadt als auch für die Münchnerinnen und Münchner zahlreiche Verbesserungen gegenüber den bisherigen Regelungen. Besonders freut mich, dass die Strom- und Gasnetze als wichtige Infrastruktureinrichtungen weiterhin durch unsere kommunale Tochter SWM betrieben werden. Die Verträge sind eine gute Basis für die Fortsetzung der bislang sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit unseren Stadtwerken – damit ist der Grundstein dafür gelegt, dass wir gemeinsam die vor uns stehenden infrastrukturellen Zukunftsausgaben hervorragend bewältigen können.“

Dr. Florian Bieberbach, Vorsitzender der SWM Geschäftsführung: „Dass ab 2021 die Konzessionen für Strom und Gas weiter bei der SWM Infrastruktur liegen, bestätigt ihre Rolle als kompetente Betreiberin der Münchner Versorgungsnetze. Ich gratuliere unserem Tochterunternehmen zu diesem Erfolg. Aber auch für den SWM Konzern hat das Ergebnis große Bedeutung. Denn leistungsfähige und gut geführte Netze in München sind eine wichtige Basis für andere Geschäftsfelder der SWM. Sei es bei der regenerativen und CO2-freien Energieerzeugung, bei der stadt- und klimafreundlichen Mobilität oder digitalen Serviceange-boten.“

Helge-Uve Braun, Technischer SWM Geschäftsführer: „Die SWM Infrastruktur hat sich intensiv auf das Verfahren vorbereitet und konnte das Entscheidungsgremium mit einem mehr als 500 Seiten umfassenden Angebot überzeugen. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in den vergangenen Monaten zu diesem Erfolg beigetragen haben – und erst recht all jenen, die jeden Tag rund um die Uhr durch ihr Engagement beweisen, dass Münchens Netze bei der SWM Infrastruktur in den besten Händen sind.“

Die Landeshauptstadt muss – wie andere Kommunen auch – spätestens alle 20 Jahre die Konzessionen für die Strom- und Erdgasnetze ausschreiben. Das Unternehmen, das den Zuschlag erhält, darf für die Laufzeit des Vertrags öffentliche Flächen für die Errichtung und den Betrieb von Versorgungsnetzen nutzen. Als Gegenleistung erhält die Stadt entsprechend den gesetzli-chen Regelungen eine Konzessionsabgabe.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]