Täter ermittelt – Mehrere Auto- und Wohnungseinbrüche durch DNA-Treffer aufgeklärt

Täter ermittelt - Mehrere Auto- und Wohnungseinbrüche durch DNA-Treffer aufgeklärt
Symbolbild

Im Zeitraum von Dienstag, 08.05.2018, bis Montag, 21.05.2018, ereigneten sich in Münchner Stadtgebiet mehrere Pkw- und Wohnungseinbrüche durch einen bis dahin unbekannten Täter.

In allen Fällen wurde eine umfangreiche Spurensicherung durch Beamte des Kommissariats 92 (Spurensicherung und Auswertung) durchgeführt.

Werbung / Anzeige

Am Mittwoch, 07.11.2018 wurde ein 39-jähriger Mann aus Georgien wegen eines Ladendiebstahls in München vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Sachbearbeitung gab er freiwillig eine Speichelprobe zur Analyse seines DNA-Musters ab.

Am Sonntag, 20.01.2019, gegen 23:00 Uhr, wurde der gleiche Mann dabei beobachtet, wie er in insgesamt drei Pkw einbrach, indem er die Seitenscheibe einschlug. Im Rahmen der Fahndung konnte er durch Beamte der Polizeiinspektion 14 (Westend) festgenommen werden. Der Tatverdächtige führte dabei ein entwendetes Fahrrad, das nicht aus den Pkw-Einbrüchen stammt, mit sich. Seit Montag, 21.01.2019 sitzt der 39-Jährige in Untersuchungshaft.

Durch Experten des Bayerischen Landeskriminalamtes konnte das vom Tatverdächtigen abgegebene DNA-Muster mit insgesamt 13 Fällen aus dem oben genannten Zeitraum zusammengeführt werden.

Die Ermittlungen führt das Kommissariat 55 (Diebstahl aus Kfz.)