Täterfestnahme nach Einbruch in Gaststätte; Täter gesteht noch vier Diebstähle aus Marktstände am Viktualienmarkt

Symbolbild

Am Freitag, 29.12.2017, gegen 01.30 Uhr, gelangte ein zunächst unbekannter Täter durch das Aufdrücken eines Fensters in den Gastraum einer Gaststätte in der Jahnstraße. Dort öffnete er Schubläden und Schränke und entwendete daraus einen Bedienungsgeldbeutel mit einem geringen Bargeldbetrag. Anschließend flüchtete der Einbrecher.

In der Gaststätte war eine Videokamera angebracht, die die Tat teilweise aufnahm. Auffallend war, dass der Täter sein Handy, welches er zum Ausleuchten des Tatorts benutzte, so in die Überwachungskamera hielt, dass sein Hintergrundbild deutlich zu erkennen war. Das Foto zeigte den Täter mit seiner Freundin.

Werbung / Anzeige

Polizeibeamte der örtlich zuständigen Polizeiinspektion 14 (Westend) stellten sofort Zusammenhänge mit zurückliegenden Einbrüchen in die Marktstände am Viktualienmarkt her. Es gelang ihnen innerhalb kürzester Zeit den Aufenthaltsort des Mannes, einem 35-jährigen Münchners, zu ermitteln und diesen festzunehmen.

In seiner Vernehmung gab er den Gaststätteneinbruch sowie vier weitere Diebstähle Ende Dezember 2017 aus verschiedenen Marktständen auf dem Viktualienmarkt zu.

Bei der Festnahme führte der 35-Jährige sein Mobiltelefon mit. Auf dem Display war immer noch das Pärchenselfie als Hintergrundbild eingestellt, das der Täter bei der Tatausführung in die Überwachungskamera gehalten hatte.Der 35-Jährige wurde dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.