Tatverdächtiger nach exhibitionistischer Handlung festgenommen – Forstenried

Symbolbild

Am Dienstag, 23.04.2024, gegen 21:45 Uhr, führte ein 30-Jähriger mit Wohnsitz in München im Ruheraum einer Sauna in einer Badeeinrichtung sexuelle Handlungen an sich aus. Diese filmte er mit seinem Mobiltelefon.

Zwei Besucherinnen des Schwimmbads beobachten dies und verständigten daraufhin den Bademeister, welcher im Anschluss den Polizeinotruf verständigte.

Der 30-Jährige konnte noch vor Ort angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Das Mobiltelefon wurde sichergestellt.

Nach Abschluss aller notwendigen polizeilichen Maßnahmen wurde der 30-Jährige wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen führt das Kommissariat 15 der Münchner Kriminalpolizei.