Thalkirchen: Lkw-Kontrollen im Umfeld der Großmarkthalle erfolgreich

Thalkirchen: Lkw-Kontrollen im Umfeld der Großmarkthalle erfolgreich
Am Mittwochvormittag, den 19.06.2019, führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsüberwachung in Zusammenarbeit mit dem Zoll eine Lkw-Kontrollaktion im Umfeld der Großmarkthalle durch.

Für den Einsatz wurde auf der Theresienwiese eine stationäre Kontrollstelle eingerichtet.
Für die Ermittlung der Fahrzeuggewichte wurde eine mobile Waage aufgebaut, die eine Verwiegung einer gesamten Achse eines Fahrzeuges ermöglicht.

Es wurden insgesamt mehr als 40 Fahrzeuge durch die Beamten kontrolliert, davon wurden zehn Fahrzeuge verwogen.
Bei sechs Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt nicht mehr gestattet, da sie Aufgrund ihrer Überladung eine Gefahr für den öffentlichen Straßenverkehr darstellten.

Werbung / Anzeige

Spitzenreiter war ein Lkw, der bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,49 Tonnen nach Abzug der Messtoleranz ein Gewicht von 10 Tonnen Obst und Gemüse auf die Waage brachte.
Dies stellte eine Überschreitung der Hinterachslast um 43% und eine Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichtes um 33% dar.

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 360,00 Euro, die Eintragung von einem Punkt im Verkehrszentralregister. Des Weiteren wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Fahrer musste vor Ort ein geeignetes Fahrzeug organisieren um die 2,5 Tonnen Überladung umzuladen.

Einem anderen Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt, da sein Fahrzeug bei der Kontrolle solch massive technische Mängel, wie z.B. gebrochene Fahrzeugfederung, Zündschloss defekt und das Fehlen des Multifunktionshebels (Blinker, Licht) am Lenkrad, aufwies, dass es zur Erstellung eines technischen Gutachtes durch den TÜV zur Verwahrstelle der Polizei gebracht wurde.