„The Original Way – Coke Food Festival“ bringt Spitzengastronomen am 24. und 25. August nach München

Coke Food Festival München

Leidenschaft, Hingabe, Tradition: Wo kommt das in der Küche besser zum Ausdruck als in Originalgerichten? Im vergangenen Jahr startete Coca-Cola daher mit ausgewählten kulinarischen Originalen und ihren Schöpfern die Webserie „The Original Way“.
Die Serie porträtiert ausgewählte Restaurants in Deutschland, die Klassiker original servieren und sucht auf der ganzen Welt nach den Ursprüngen großartiger Gerichte, die in emotionalen Geschichten in Szene gesetzt werden.

Das „The Original Way – Coke Food Festival“ erweckt die Serie nun zum Leben. Der Auftakt findet am 24. und 25. August in München statt. Viele Küchenchefs aus der Webserie begleiten die Tour, aber auch lokale Restaurants wie Ledu Happy Dumplings aus der Maxvorstadt oder Brasserie Colette von Spitzenkoch Tim Raue nehmen an den Festivals teil. An den darauffolgenden Wochenenden reist das Coke Food Festival nach Köln und Berlin.

Werbung / Anzeige

Originale aus der ganzen Welt treffen sich auf der Praterinsel
Auf dem Food Festival haben Besucher an dem Wochenende die Gelegenheit, eine Geschmacksreise von Peru über Indien bis nach Japan zu erleben. Ob südindisches Streetfood (Dosa), peruanisches Ceviche, Sapporo Ramen oder deftige Burger: So verschieden die Gerichte und ihre Chefköche sind, eint sie die Leidenschaft, die sie zu einem Original mit einem ganz besonderen Geschmackserlebnis gemacht hat. Die Chefköche bereiten ihre Gerichte aber nicht nur selber zu, sie stellen dabei auch die Hintergründe und Herkunft der unterschiedlichen Originalgerichte vor. Und sie empfehlen, sie zusammen mit einem anderen Klassiker zu genießen: Mit einer Coca-Cola aus der original 0,2 L Glasflasche. Dieses oder ein anderes Getränk aus dem Hause Coca-Cola gibt es kostenfrei zu jedem Gericht dazu. Folgende Restaurants sind in München beim „The Original Way – Coke Food Festival“ dabei:

• Ledu Happy Dumplings, original chinesische Dumplings (München)
• Brasserie Colette Tim Raue, original französische Klassiker (Berlin & München)
• Eis Wilhelm, originale und besondere Eisspezialitäten (München)
• Brian’s Steak and Lobster, original Surf & Turf (Hamburg)
• Yoshi im Alsterhaus, original japanisches Sushi (Hamburg)
• Juan Danilo, original peruanisches Ceviche
• Chutnify, original süd-indische Spezialitäten (Berlin)
• Die Fette Kuh, original Burger und handmade Fries (Köln)
• Wurst Case Szenario, originale Wurst-Spezialitäten (Köln)
• Takumi, original japanische Miso-Ramen (Düsseldorf)
• Mexiko Straße, original mexikanische Tacos (Hamburg)

In kleinen kulinarischen Workshops der Chefköche, den sogenannten „Kitchen Stories“, haben Besucher die Möglichkeit, einen persönlichen Blick hinter die verschiedenen Gerichte und Traditionen zu werfen. Warum ist Harmonie bei Sushi so wichtig? Wie bereite ich eine perfekte Burgersauce zu? Wieso müssen Ramen geschlürft werden? Das und vieles mehr erfahren die Teilnehmer beim Coke Food Festival aus erster Hand. Zudem gibt es alle Folgen der „The Original Way“ Webserie noch einmal auf der großen Leinwand zu sehen.

Die Termine im Überblick

München, Praterinsel
24. August 2019 12:00 – 22:00 Uhr
25. August 2019 11:30 – 18:30 Uhr

Köln, XPOST
31. August 2019 12:00 – 22:00 Uhr
01. September 2019 11:30 – 18:30 Uhr

Berlin, Alte Münze
07. September 2019 12:00 – 22:00 Uhr
08. September 2019 11:30 – 18:30 Uhr

Der Eintritt ist frei. Nur Cashless Payment*. Mehr Infos zum Coke Food Festival gibt es auf www.coke.de/foodfestival

Hinweis: Auf dem Veranstaltungsgelände sind größere Gepäckstücke und/oder
Rucksäcke verboten – lediglich Taschen bis zu einer Größe im DIN A4-Format (20cm x
30cm) sind nach händischer Kontrolle erlaubt. Die Mitnahme von Feuerwerkskörpern,
Glasflaschen, Drogen und Waffen jeder Art sowie Gegenständen, die als Waffe
Verwendung finden können, ist ebenfalls strengstens untersagt.