Home » Nachrichten » Tierpark Hellabrunn gründet eigenen Stiftungsfonds
Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Tierpark Hellabrunn gründet eigenen Stiftungsfonds

In Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse München hat der Tierpark Hellabrunn einen zweckgebundenen Stiftungsfonds eingerichtet. Am 6. Oktober übergab Ralf Fleischer, Vorsitzender des Vorstandes der Stadtsparkasse München, die Urkunde an den Hellabrunner Direktor Rasem Baban.

Der Tierpark Hellabrunn-Stiftungsfonds soll in Zukunft den Tierpark bei der Erhaltung und Modernisierung der Tieranlagen unterstützen. Die Stadtsparkasse München verwaltet den ‚Tierpark Hellabrunn – Stiftungsfonds‘ gemeinsam mit weiteren in der Stiftung ‚Gemeinsam Gutes tun‘ gebündelten Stiftungsfonds.

Das besondere einer Stiftung besteht darin, dass das eingezahlte Stiftungsvermögen nicht angetastet wird. Die Förderung des Stiftungszwecks erfolgt einzig durch die erwirtschafteten Kapitalerträge. Das heißt: Die Mittel, die eine Stiftung für ihre Fördertätigkeit einsetzen kann, müssen zunächst erwirtschaftet werden. Eine Stiftung eignet sich damit besonders für die langfristige, ja ewige Verwirklichung eines persönlichen Willens und die Unterstützung gemeinnütziger Ziele.

Dies gilt auch für den ‚Tierpark Hellabrunn – Stiftungsfonds‘. Eine so genannte Zustiftung an diesen Fonds ist bereits ab einem vierstelligen Betrag möglich. Dadurch erhöht sich das Stiftungsvermögen des Tierpark Hellabrunn-Stiftungsfonds und damit das zur Erwirtschaftung von Erträgen zur Verfügung stehende Kapital. Diese Kapitalerträge fließen dann jährlich dem Tierpark zu. Ein Beitrag zum Stiftungskapital bedeutet somit eine fortlaufende Unterstützung der Ziele des Tierparks und soll ausschließlich für eine artgerechte Haltung der Tiere, für neue Anlagen und die Artenschutzarbeit von Hellabrunn verwendet werden.

„Mit dem Tierpark Hellabrunn – Stiftungsfonds bieten wir Unterstützern des Tierparks eine neue Möglichkeit, den Tierpark langfristig zu unterstützen. Bei einer Zustiftung können die Geldgeber sicher sein, dass ihr Vermögen dauerhaft erhalten bleibt und die Erträge einzig dem Tierpark und seinen Tieren zugutekommen“, so Tierpark-Direktor Rasem Baban.

Ralf Fleischer, der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse München ergänzt: „Wir freuen uns besonders, dass der Tierpark sich an unserer Kundenstiftung beteiligt und diese nutzt, um darüber Mittel für den Tierpark zu sammeln. Gemeinsam Gutes tun – die Kundenstiftung der Stadtsparkasse München ist ein nachhaltiges Zukunftsprojekt, das es ermöglicht, sich – unabhängig von der Höhe des eigenen Vermögens – stifterisch zu engagieren. Mit dem Tierpark Hellabrunn-Stiftungsfonds können wir gemeinsam mehr erreichen und aus den Erträgen, Zustiftungen und Spenden den Tierpark der Münchner tatkräftig unterstützen.“

„Mit der Stadtsparkasse München haben wir einen langjährigen Förderer, der den Tierpark bei einer Vielzahl von Projekten, wie dem Bau der Giraffensavanne, unterstützt hat und auch weiterhin unterstützen wird, als kompetenten Partner für den Stiftungsfonds gewonnen“, erklärt Rasem Baban die Vorteile der Zusammenarbeit. Damit erweitern die Stadtsparkasse München und der Tierpark Hellabrunn ihre erfolgreiche Partnerschaft um einen weiteren, zukunftssichernden Baustein.

Weitere Informationen zum ‚Tierpark Hellabrunn – Stiftungsfonds‘ finden Interessierte unter www.hellabrunn.de/stiftungsfonds.