Trappentreutunnel: Tunnelsperre aufgrund Verkehrsunfall – Eine Person verletzt

Trappentreutunnel: Tunnelsperre aufgrund Verkehrsunfall - Eine Person verletzt
Symbolbild

Am Donnerstag, 20.08.2020, gegen 15:30 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Münchner mit einem
MAN Lkw den Mittleren Ring auf der zweiten von drei Fahrstreifen in südlicher Richtung.
Zeitgleich befuhr eine 38-Jährige aus Köln mit ihrem 37-jährigen Beifahrer in einem Wohnmobil den Mittleren Ring hinter dem Lkw, ebenfalls in südlicher Richtung.

Im Trappentreutunnel musste der 34-jährige Lkw-Fahrer, nach den ersten Ermittlungen,
aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens bis zum Stillstand abbremsen. Aus bislang
unbekannten Gründen kam es in der Folge zu einem Verkehrsunfall, bei dem die 38-
Jährige mit ihrem Wohnmobil auf den Lkw des 34-Jährigen auffuhr.

Bei dem Verkehrsunfall zog sich der 37-jährige Beifahrer leichte Verletzungen zu.
Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrtauglich, so dass
sie abgeschleppt werden mussten.

Für die Unfallaufnahme musste der Trappentreutunnel in südlicher Richtung für zwei
Stunden komplett gesperrt werden. Hierfür wurde die Schranke am Tunneleingang
geschlossen.

Aufgrund der Unfallzeit und der erheblichen Verkehrsauslastung im Bereich des Mittleren
Ringes kam es zur Unfallzeit zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit zum Teil langen
Stauungen im Bereich des Mittleren Ringes.

Die Ermittlungen zur Unfallursache werden die durch Münchner Verkehrspolizei geführt.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]