Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Trickdiebe schlagen zu – Reisendem 1.720 Euro Bargeld gestohlen
Trickdiebe schlagen zu

Trickdiebe schlagen zu – Reisendem 1.720 Euro Bargeld gestohlen

München- Am Sonntagmorgen (05.03.2017) gegen 1 Uhr haben unbekannte Täter einem Reisenden aus seinem Koffertrolley die Geldbörse sowie persönliche Dokumente gestohlen. Die Täter bedienten sich hierbei vermutlich eines Ablenkungsmanövers.

Der in Österreich lebende Reisende kam gegen 1 Uhr mit dem Zug im Münchner Hauptbahnhof an. Hier wurde er kurz darauf im Zwischengeschoss von zwei jungen Frauen, welche sich in Begleitung dreier Männer befanden, angesprochen. Die Frauen fragten ihn anhand eines Stadtplans nach dem Weg zum Karlsplatz (Stachus).

Wenige Minuten später wollte sich der Reisende einen Kaffee kaufen und stellte fest, dass aus seinem Koffertrolley die Geldbörse mit 1.720 Euro sowie persönliche Dokumente abhanden gekommen waren. Die Bundespolizei vermutet nun, dass die Frage nach dem Weg ein Ablenkungsmanöver der beiden jungen Frauen war und die drei Herren währenddessen die Gegenstände aus dem Koffer gestohlen haben.

Da Diebstähle unter Zuhilfenahme eines Tricks des Öfteren festzustellen sind, appelliert die Bundespolizei München an Reisende Ihr Gepäck stets im Auge zu behalten und möchte im Hinblick auf mögliche Ablenkungsmanöver sensibilisieren.