U18-Kommunalwahl: Welches Stadtoberhaupt wählen Kinder und Jugendliche?

U18-Kommunalwahl: Welches Stadtoberhaupt wählen Kinder und Jugendliche?

Jetzt dürfen auch Kinder und Jugendliche bei den Kommunalwahlen mitbe-stimmen, jedenfalls bei der U18-Wahl. Am 6. März, neun Tage vor den Kom-munalwahlen in Bayern, können alle Unter-18-Jährigen ihre Stimme abgeben. Neun Freizeitstätten des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) fungieren da-bei als Wahllokal.

Die U18-Kommunalwahlen funktionieren fast wie die regulären Wahlen, in Wahllokalen mit Stimmzetteln, Wahlkabinen und Wahlurnen. Mitmachen kön-nen ausnahmslos alle Minderjährigen, die sich in Bayern aufhalten. Die U18-Wahl ist gelebte demokratische Praxis. Sie ist ein Projekt der politischen Bil-dung und führt junge Menschen an den Wahlakt heran, hilft mit Material und Begleitprogramm bei der politischen Meinungsbildung und weckt ganz einfach das Interesse an Politik.

Denn Politik wird plötzlich konkret und verständlich, wenn Kinder und Jugendli-che über den Bau eines neuen Spielplatzes oder die Sanierung des Freibads im Ort sprechen, ihre Wünsche und Forderungen formulieren und mit Politike-rinnen und Politikern ins Gespräch kommen.
Die landesweite Koordinierung der U18-Wahl in Bayern übernimmt der Bayeri-sche Jugendring. In München richtet unter anderem der Kreisjugendring Mün-chen-Stadt im ganzen Stadtgebiet U18-Wahllokale ein, von Neuhausen bis Neuperlach und von Milbertshofen bis zur Maxvorstadt.

Kinder und Jugendliche können sich schon vor der U18-Wahl mit Hilfe von Ma-terial und Begleitprogramm in den U18-Wahllokalen eine Meinung bilden. Am Wahltag selbst, dem 6. März, können alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ihre Stimme für das Amt der Oberbürgermeisterin oder des Oberbür-germeisters in den Wahllokalen abgeben. Neben den festen Standorten richtet der Kinder- und Jugendraum RIVA NORD in Milbertshofen – Am Hart auch mobile Wahllokale ein, so an der Mittelschule an der Bernaysstraße oder am Kinderhaus Harthof.

Weitere Informationen zu den Standorten und zu den Wahllokalen gibt es auf www.bjr.de oder auf der jeweiligen Website der U18-Wahllokale. Die Ergebnis-se werden im Anschluss an die Wahl unter www.kjr-m.de veröffentlicht.

Dies sind die Wahllokale:

01 Altstadt-Lehel
Jugendinformationszentrum (JIZ), Sendlinger Str. 7 (im Innenhof; 10 – 18 Uhr)

03 Maxvorstadt
Jugendtreff M10City, Maßmannstr. 10 (12 – 18 Uhr)

06 Sendling
Kinder- und Jugendtreff 2Club, Thalkirchner Str. 209 (13 – 18 Uhr)

09 Neuhausen-Nymphenburg
Abenteuer-Spiel-Platz Neuhausen, Hanebergstraße 14 (14 – 18 Uhr)

11 Milbertshofen-Am Hart
Kinder- und Jugendraum RIVA NORD (an mehreren Orten im Stadtviertel)

  • Mittelschule an der Bernaysstraße 35 (9:25 (1. Pause) – 11 Uhr)
  • Kinderhaus Harthof, Wegenerstr. 7 (12 – 13:30 Uhr)
  • Kinder- und Jugendraum RIVA NORD, Ingolstädter Str. 243 (14 – 18 Uhr)

12 Schwabing-Freimann
Freizeittreff Freimann, Burmesterstr. 27 (13:30 – 18 Uhr)
Funkstation (Träger: Feierwerk e.V.) (10 – 18 Uhr)

16 Ramersdorf-Perlach
Kinder- und Jugendtreff Come In, Rudolf-Vogel-Bogen 4 (10 – 18 Uhr)

18 Untergiesing-Harlaching
Kinder- und Jugendtreff am Wettersteinplatz (FEZI), Fromundstr. 1 (10 – 18 Uhr)

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]