U2 Nord: Einschränkungen wegen Bauwerkssanierung bis März

Symbolbild

An den U-Bahnhöfen Hohenzollernplatz, Josephsplatz und Theresienstraße sanieren die Stadtwerke München (SWM) die Wände hinter den Gleisen. Aus diesem Grund muss die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) den Betrieb auf dem Abschnitt Hauptbahnhof – Scheidplatz der Linie U2 sowie auf der U8 ab Montag, 25. Dezember 2023 bis voraussichtlich 10. März 2024 zeitweise einschränken.

In den Weihnachtsferien müssen Fahrgäste zur Weiterfahrt am Scheidplatz umsteigen. Ab Ende Januar wird der Streckenabschnitt Hauptbahnhof – Hohenzollernplatz an sechs Wochenenden gesperrt, um die Bauarbeiten in dieser Zeit zügig und ohne größere Auswirkungen auf den Berufsverkehr abzuschließen.
.

Bündelung mehrerer Arbeiten
Die Zeit der Sperrung wird außerdem dazu genutzt, weitere Maßnahmen umzusetzen, die sonst gesonderte Einschränkungen benötigen würden. So werden im Schatten der Wandsanierung parallel rund 450 Meter Schienen zwischen Königsplatz und Hauptbahnhof getauscht sowie diverse Instandsetzungsarbeiten im Abschnitt Theresienstraße – Königsplatz durchgeführt. Im Abschnitt Hauptbahnhof – Hohenzollernplatz wird außerdem noch die Feuertrockenlöschleitung verlängert. 

Alte Wände in neuem Glanz
Die Sanierung der Wände ist notwendig, weil die Fassaden das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Dazu wird die Verkleidung an den Wänden entfernt und die Fassade bis März gereinigt und instandgesetzt. Bis Herbst 2024 werden die Wände dann in einer neuen Optik wiederhergestellt. Bei der Gestaltung legen SWM und MVG Wert darauf, dass der individuelle Charakter der Bahnhöfe insbesondere in der Farbgebung erhalten bleibt.

Drei Phasen mit Linienteilung und Wochenend-Sperrungen
In den Weihnachtsferien von Montag, 25. Dezember, Betriebsbeginn bis Montag, 30. Dezember, Betriebsende sowie von Montag, 1. Januar, ca. 22:30 Uhr bis Donnerstag, 4. Januar, Betriebsende gestaltet sich der Betrieb wie folgt:

  • Die U2 wird am Scheidplatz geteilt. Dort müssen die Fahrgäste zur Weiterfahrt den Bahnsteig wechseln. Die U2 fährt im Abschnitt Feldmoching – Scheidplatz sowie Messestadt Ost – Scheidplatz alle 10 Minuten. Im Abschnitt Messestadt Ost – Hauptbahnhof kommt unter der Woche zur Hauptverkehrszeit regulär alle 5 Minuten ein Zug.
  • Die U8 fährt samstags nur um Abschnitt Neuperlach Zentrum – Hauptbahnhof.
  • Silvester und Neujahr sind von den Einschränkungen bis 22:30 Uhr am 1. Januar ausgenommen.

An den drei Wochenenden von Freitag, 5. Januar, bis Sonntag, 21. Januar, gilt das folgende Betriebskonzept:

  • Die U2 fährt jeweils von Freitag, ca. 22:30 Uhr (Ausnahme: Freitag, 5. Januar, bereits ab Betriebsbeginn) bis Betriebsende am Sonntag, auf dem gesamten Streckenabschnitt Feldmoching – Messestadt Ost alle 10 Minuten durch. Im Abschnitt Messestadt Ost – Hauptbahnhof kommt wie gewohnt zu den Hauptverkehrszeiten unter der Woche alle 5 Minuten ein Zug. 
  • Die U8 fährt samstags nur um Abschnitt Neuperlach Zentrum – Hauptbahnhof.

An den zwei Wochenenden von Freitag, 26. Januar, bis Sonntag, 4. Februar, sowie an den vier Wochenenden von Freitag, 16. Februar, bis Sonntag, 10. März, fahren die Züge wie folgt:

  • Jeweils von Freitag, ca. 22:30 Uhr bis Betriebsende am Sonntag ist der Abschnitt Hohenzollernplatz – Hauptbahnhof gesperrt, dort kann keine U-Bahn fahren.
  • Die U2 fährt im Abschnitt Feldmoching – Hohenzollernplatz und im Abschnitt Messestadt Ost – Hauptbahnhof jeweils alle 10 Minuten.
  • Die U8 fährt samstags nur um Abschnitt Neuperlach Zentrum – Hauptbahnhof.
  • Fahrgäste können zwischen Scheidplatz und Sendlinger Tor auf die U3 ausweichen. Im Abschnitt Sendlinger Tor – Hohenzollernplatz – Petuelring bietet die Tram 27 eine Alternative. Zur Verstärkung wird die Tram 28 vom Kurfürstenplatz ebenfalls zum Petuelring geführt, im Abschnitt Kurfürstenplatz – Scheidplatz fährt in dieser Zeit nur die Linie 12. Im Abschnitt Universität (U3/U6) – Josephsplatz – Nordbad (Tram 27, fußläufig vom Hohenzollernplatz) können Fahrgäste auf die Buslinien 153 und 154 umsteigen. Der Bus 153 fährt im genannten Zeitraum sogar zu erweiterten Betriebszeiten von ca. 4 Uhr bis ca. 2:30 Uhr. Außerdem bietet sich im Abschnitt Hauptbahnhof (U1/U4/U5/S-Bahn) – Königsplatz – Universität (U3/U6) – Ostbahnhof (U4/U5/S-Bahn) der CityRing 58/68 als Alternative an.
  • Am Faschingswochenende von Freitag, 9. Februar, bis Sonntag, 11. Februar, fahren die Züge regulär.

Die MVG informiert ihre Fahrgäste außerdem mit Aushängen, Tickertexten und Durchsagen über die Änderungen. Infos zum Betrieb und Verbindungsauskünfte gibt es auf mvg.de sowie in der App MVGO.