Überfall auf Tankstelle in Lochhausen

Symbolbild

Am Sonntag, 19.07.2020, gegen 05:30 Uhr, betrat ein maskierter Mann die
Geschäftsräume einer Tankstelle in Lochhausen. Der unbekannte Täter ging zur Kasse
und legte dem dort wartenden Verkäufer einen mitgebrachten handgeschriebenen Zettel
auf den Tresen. Auf dem Zettel forderte er die Herausgabe von Bargeld. Parallel dazu
zeigte der unbekannte Täter eine Handfeuerwaffe vor.

Der Verkäufer entnahm deshalb aus der Kasse die vorhandenen Geldscheine und
übergab diese an den Täter. Dieser steckte das Geld im Wert von mehreren Hundert Euro
in eine mitgebrachte braune Papiertüte und flüchtete zu Fuß in Richtung S-Bahnhof
Lochhausen.

Daraufhin verständigte der Verkäufer die Polizei. Die sofort eingeleiteten
Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Die Ermittlungen hat das Kommissariat 21 übernommen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, Alter unbekannt, ca. 175-180 cm groß, heller Teint; bekleidet mit schwarzem
Kapuzenpulli, grau-schwarzer Cargoarbeitshose mit diversen Taschen, weiß-grauen
Schuhen, maskiert mit schwarzem Mund- Nasenschutz, trug blaue Einmalhandschuhe,
war bewaffnet mit einer Handfeuerwaffe mit längerem Lauf.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Lochhausener Straße und S-Bahnhof
Lochhausen Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen
könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem
Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen
Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]