Home » Aus dem Polizeibericht » Untermenzing: Bewohnerin kann Einbrecher in die Flucht schlagen
Symbolbild

Untermenzing: Bewohnerin kann Einbrecher in die Flucht schlagen

München, 28.08.2017. Am Sonntag, 27.08.2017, gegen 20.30 Uhr, betrat eine 19-jährige Münchnerin das Schlafzimmer ihrer Souterrain-Wohnung in der Eversbuschstraße. Sofort erkannte sie eine unbekannte Person, die von außen versuchte, das gekippte Fenster zu entriegeln. Der Täter hatte offensichtlich das Fliegengitter vor dem Fenster entfernt und versuchte nun in die Wohnung einzudringen.

Der Täter wurde durch die lauten Schreie der Bewohnerin aufgeschreckt und flüchtete zunächst Richtung Luise-Schröder-Gymnasium.

Trotz sofort eingeleiteter umfangreicher Fahndungsmaßnahmen blieb die Suche nach dem flüchtigen Täter bislang erfolglos. Neben mehreren Streifenfahrzeugen war auch ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund zur Absuche eingesetzt.

Täterbeschreibung:
Männlich; er war komplett schwarz gekleidet und maskiert.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Eversbuschstraße Richtung Pfarrer-Grimm-Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.