Home » Aus dem Polizeibericht » Untersendling: Bewaffneter Raubüberfall auf Internetcafe
Symbolbild

Untersendling: Bewaffneter Raubüberfall auf Internetcafe

München, 20.02.2017. Am Freitag, 17.02.2017, kurz vor Ladenschluss um 23.00 Uhr, befanden sich in einem Internetcafe in der Albert-Roßhaupter-Straße ein Kassierer sowie eine Kundin. Der Angestellte war noch mit der  Reinigung beschäftigt und hielt sich nicht hinter dem Tresen auf.

Diesen Moment passten die Täter offensichtlich ab und betraten maskiert und mit Pistolen bewaffnet das Geschäft. Einer begab sich sofort hinter den Tresen und versuchte die Kasse zu öffnen. Der Zweite bedrohte die Kundin sowie den Kassierer mit erhobener Waffe. Auf Nachfrage nannte der Angestellte den Aufbewahrungsort des Geldes.
Die beiden Täter nahmen das Geld und mehrere Schachteln Zigaretten an sich und flüchteten aus dem Laden, vermutlich in Richtung Harras.

Bei der Tat wurde niemand verletzt. Es wurden mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet.

Täterbeschreibung:
Männlich, 20 Jahre alt, 180 cm groß, südländischer Typ, sprach deutsch mit Akzent; dunkel gekleidet mit einem Kapuzenpulli und hellen Schuhen. Er war bewaffnet mit einer silbernen Pistole

Männlich, 20 Jahre alt, 175 cm groß; bekleidet war er mit einer schwarzen Cargo-Hose, schwarzen Kapuzenpulli mit weißen Bändeln, einem Baseball-Cup. Bewaffnet war er mit einer schwarzen Pistole oder Revolver.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.