Unwetterbilanz der Münchner Feuerwehr

Foto: © Branddirektion München

Kurzer aber teils starker Regen und kräftige Sturmböen haben am Donnerstagabend die Münchner Feuerwehr beschäftigt. Vollgelaufene Keller und überflutete Straßen mussten von den Einsatzkräften abgearbeitet werden. Im Bereich Tierparkstraße mussten mehrere Straßen vorübergehend wegen abgeknickter Äste und umgestürzter Bäume gesperrt werden. Teilweise wurden dort geparkte Autos von herabfallenden Ästen beschädigt. Des Weiteren ist es auch in der Schönstraße zu einem nassen Zwischenfall gekommen. Dort trat der Auer Mühlbach über das Ufer und überschwemmte die angrenzende Kleingartenanlage. Ein zirka 80-jähriger Mann wurde in seiner Gartenhütte von den Wassermassen überrascht und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte beruhigten den hilflosen Mann und begleiteten ihn durch das zirka 40 Zentimeter hohe Wasser ans sichere, trockene Ufer. Insgesamt kam es in den Abendstunden zu rund 50 Unwettereinsätzen.

Verletzt wurde bei den Einsätzen niemand.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]