Update 18.04.: Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

Von Freitag, 16.04.2021 bis Sonntag, 18.04.2021, kam es im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zu diversen Einsätzen und Kontrollen. Dabei konnten fast alle Einsätze kommunikativ gelöst werden, bzw. hatten sich Großteils schon vor Eintreffen von Polizeikräften erledigt.

Am Freitag, 16.04.2021, wurde bekannt, dass abends ein Treffen von mehreren Personen
in einem Haus stattfinden soll.

Gegen 19:00 Uhr konnte durch zivile Polizeibeamte festgestellt werden, dass sich mehrere Personen in einer Garage getroffen haben. Bei der darauffolgenden Personenkontrolle kam es zu insgesamt 20 Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz. Hierbei waren die Gründe der fehlenden Masken, der Nichteinhaltung der Mindestabstände sowie dass mehrere Haushalte anwesend waren.

Im Anschluss an die Maßnahmen wurden sämtlichen Personen Platzverweise erteilt,
welchen auch sofort Folge geleistet wurde.