Update 22.12.: Einsätze der Münchner Polizei im Kontext mit der Corona-Pandemie

Polizeieinsatz
Symbolbild

Im Zeitraum von Montag, 21.12.2020, 06:00 Uhr, bis Dienstag, 22.12.2020, 06:00 Uhr,
gab es eine Vielzahl von Kontrollen und Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des
Polizeipräsidiums München (sowohl Stadt- und Landkreis München), um die Einhaltung
der aktuellen Infektionsschutzregelung zu überprüfen. Über 2.300 Kontrollen wurden in
diesem Zeitraum durchgeführt. Dabei wurden 123 Verstöße angezeigt. In 31 Fällen ging
es hier um die Ausgangssperre.

Am Montag, 21.12.2020, gegen 07.30 Uhr, teilte ein Zeuge über den Polizeinotruf 110 mit,
dass sich in einem Schulungsraum in der Albanistraße in der Au mehrere Personen
befinden würden, die dort an einem Unterricht teilnähmen und dabei keine Abstände
zueinander einhielten und auch keine Masken tragen würden.

Eine Streife der Polizeiinspektion 21 (Au) fuhr zu der Örtlichkeit und traf dort auf 14
Personen, die dort an einem Seminar teilnahmen. Die Veranstaltung wurde von den
Beamten beendet und die Anwesenden wurden wegen verschiedener Verstöße nach dem
Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]