Ver.di-Streik: Am 26. und 27. März kein regulärer Flugverkehr am Münchner Flughafen

Ver.di-Streik: Am 26. und 27. März kein regulärer Flugverkehr am Münchner Flughafen

Im Zuge der Tarifauseinandersetzungen im Öffentlichen Dienst ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten am Flughafen München erneut zum Warnstreik auf. An zwei Tagen, Sonntag, 26. März und Montag, 27. März 2023, wird wegen ganztägiger Streiks kein regulärer Passagier- und Frachtverkehr am Münchner Airport stattfinden.

Passagieren, die an diesen beiden Tagen eine Flugreise von oder nach München geplant haben, wird dringend empfohlen, sich mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen und von einer Anreise zum Flughafen abzusehen.

Am Sonntag waren 737 Starts und Landungen am Münchner Airport geplant. Am Montag würden 772 Flugbewegungen auf dem Programm stehen. Von dem zweitägigen Streik werden voraussichtlich rund 200.000 Passagiere betroffen sein.

Jost Lammers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH: „Der von ver.di angekündigte zweitägige Streik am Flughafen München stellt eine beispiellose Eskalation dar und ist überzogen und völlig unverhältnismäßig. Der Flughafen München als Luftverkehrsdrehkreuz von nationaler Bedeutung mit zahlreichen internationalen und interkontinentalen Verbindungen wird praktisch stillgelegt. Damit entsteht ein immenser wirtschaftlicher Schaden, ganz abgesehen vom Imageschaden für unseren Wirtschaftsstandort Deutschland. Vor allem aber wird die Tarifauseinandersetzung auf dem Rücken unserer Reisenden und unserer Unternehmen ausgetragen.“