Versuchter Wohnungseinbruch in München-Schwabing

Symbolbild

Am Sonntag, 16.06.2019, gegen 02.30 Uhr, gelangte ein bislang unbekannter Täter über ein unversperrtes Stahlgittertor in den Innenhof eines Anwesens in München-Schwabing und ging hier gezielt die Haustür mit mehreren Hebelsätzen auf der Verschlussseite an.

Im Inneren des Treppenhauses begab sich der Unbekannte zielgerichtet in den ersten Stock, wo sich die zu einer Gaststätte gehörende Mitarbeiterwohnung mit Büro befindet. Die altertümliche Holzwohnungstür wurde mit mehreren massiven Hebelansätzen geöffnet, da diese zur Tatzeit unversperrt war.

Trotz der Anwesenheit des 39-jährigen Wohnungsinhabers, der sich im Schlafzimmer befand, drang der unbekannte Täter in die Wohnung ein, begab sich in das Büro und schaltete das Licht ein.

Als der 39-Jährige die Schlafzimmertür öffnete wurde der Täter vermutlich von einer weiteren Tatbegehung abgehalten und flüchtete über den Betretungsweg in unbekannte Richtung.

Zeugenaufruf:
Wer hat zur Tatzeit Beobachtungen im Zusammenhang mit dem versuchten Wohnungseinbruch in der Friedrichstraße gemacht? Sachdienliche Hinweise an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. (089) 2910-0, oder jede andere Polizeidienststelle.