Home » Aus dem Polizeibericht » Vier Geschäftseinbrecher in Laim festgenommen
Symbolbild

Vier Geschäftseinbrecher in Laim festgenommen

München, 24.05.2017. In der Nacht von Samstag, 20.05.17, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 21.05.17, gegen 04.00 Uhr, wurde ein Kiosk in München-Laim durch zunächst unbekannte Täter aufgebrochen. Neben einer größeren Anzahl von Zigaretten wurden auch Getränke und Bargeld erbeutet.

Am Sonntag, 21.05.2017 bekam ein 26-jähriger irakischer Staatsangehöriger ein fernmündliches Angebot, ob er nicht an einem Ankauf eines größeren Postens von Zigaretten interessiert wäre. Diese stammten den Angaben des Anrufers zufolge aus einer Kioskauflösung.

Der Angerufene hatte jedoch bereits Kenntnis davon erlangt, dass bei einem Kioskeinbruch eine größere Menge Zigaretten entwendet worden war.

Zum Schein ging der Mann auf das Angebot des Anrufers ein. In der Folgezeit wurde ihm in einer Wohnung in Laim ein größerer Stapel mit Stangen von Zigaretten vorgezeigt. Der Mann konnte sogar aufgrund eines Aufklebers einen Bezug zum Kiosk feststellen.

Mit der Vorgabe, das notwendige Geld zum Ankauf der Zigaretten zu besorgen, verließ der 26-Jährige die Wohnung und verständigte umgehend die Polizei.

Polizeibeamte konnten in der fraglichen Wohnung vier albanische Staatsangehörige im Alter zwischen 21 und 30 Jahren antreffen und festnehmen. Zum Sachverhalt machten die Männer unterschiedliche und widersprüchliche Angaben.

Der Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München erließ gegen die vier Männer Haftbefehle.