Viktualienmarkt: Weitere Bauarbeiten nach Leitungsschaden

Auf Grund von Undichtigkeiten im Kanalnetz in der Abteilung 3 des Viktualienmarktes an der Frauenstraße kam es vor Ostern zu teilweise erheblichen Beeinträchtigungen. Zur Beseitigung des festgestellten Lecks in der Abwasserleitung waren Aushub- und Reparaturarbeiten notwendig, wobei die vorhandenen Kanalleitungen freigelegt und teilsaniert wurden. Der Schaden wurde inzwischen behoben, die Leitungen in diesem Bereich wurden untersucht.

Um künftig leichteren Zugang zum Kanalnetz in diesem Bereich zu haben, zum Beispiel auch um die Leitungen reinigen zu können, wird nun noch ein neuer Zugangsschacht im Innenhof der Abteilung 3 gesetzt. Zu diesem Zwecke werden ab Montag, 9. April, noch einmal für voraussichtlich eine Woche Tiefbaumaßnahmen durchgeführt. Die Aufgrabung wird im Innenhof der Abteilung zwischen dem Brunnen und den Kartoffelständen platziert sein, die umliegenden Stände können ihren Betrieb während der Maßnahme aber fortsetzen. Die Markthallen Münchenversuchen die Maßnahmen so zügig wie möglich und mit möglichst wenig Einschränkungen für die umliegenden Händler und die Marktbesucher durchzuführen. Der Infostand nimmt seinen regulären Betrieb wieder auf, alle Interessierten können sich nun wieder jeweils Dienstag und Donnerstag zwischen 14 und 18 Uhr über das Zukunftskonzept zum Viktualienmarkt informieren und an den kostenlosen Erkundungsspaziergängen mit dem Planungsteam teilnehmen, die jeden Dienstag um 18 Uhr am Infostandl starten.

Werbung / Anzeige