Vinyl-Charts: Paul McCartney führt vor Depeche Mode

Vinyl-Charts

08.10.2018 – In den Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, bricht die Zeit der Legenden an. Egal, ob Paul McCartney, Depeche Mode, Slash oder Alice Cooper: Sie alle sind seit mehreren Jahrzehnten im Geschäft und erobern nun vordere Positionen der Hitliste. Während Ex-Beatle McCartney mit „Egypt Station“ an erster Stelle haltmacht, ergattern die Synthie-Pop-Pioniere von Depeche Mode für ihre 12′ Singles Collections „Speak & Spell“ und „A Broken Frame“ die Silber- und Bronzemedaille.

Der 2016 verstorbene Prince überzeugt postum mit bislang unveröffentlichten Klavieraufnahmen: „Piano & A Microphone 1983“ startet auf Platz neun. Weitere musikalische Großmeister im Ranking sind u. a. Led Zeppelin („The Song Remains The Same“, zwölf), Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators („Living The Dream“, 13), Alice Cooper („A Paranormal Evening At The Olympia Paris”, 15) sowie Billy F Gibbons („The Big Bad Blues”, 17).

Werbung / Anzeige

Als einziger Act aus dem Vormonat ist die HipHop-Combo VSK („Wo die wilden Kerle flowen“, 14) übriggeblieben. Auch die beiden höchsten deutschsprachigen Neuzugänge kommen aus dem Rap-Bereich: Marteria & Casper feiern das Jahr „1982“ auf Rang vier; Samy Deluxe gibt sein „SaMTV Unplugged (Baust Of)“ an fünfter Stelle zum Besten.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der monatlichen Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.