Weltpremiere des Jaguar F-TYPE mit Rebecca Mir in München

Weltpremiere des Jaguar F-TYPE mit Rebecca Mir in München
Foto:© Gisela Schober/Getty Images for Jaguar /IMAGE.NET

Neuauflage des rassigen Jaguar Sportwagens feiert Weltpremiere – Das größte Jaguar Autohaus der Welt im Münchener Süden war Schauplatz für die Enthüllung des neuen Jaguar F-TYPE.

Jaguar hat gestern Abend parallel in München und London die Neuauflage des ikonischen Sportwagens F-TYPE enthüllt. Moderatorin Rebecca Mir präsentierte gemeinsam mit dem Jaguar Designer Adam Hatton und Formel 1 Moderator Christian Danner das Erfolgsmodell des britischen Automobilherstellers in der Jaguar Land Rover Statement Site München Süd, dem größten Jaguar und Land Rover Autohaus der Welt. Interviews und Live-Musik sowie weihnachtliche Kulinarik untermalten das besondere Get Together. Auch dabei war Massimo Sinató, Profitänzer („Lets’ Dance“) und seit 2012 verheiratet mit seiner damaligen Tanz-Partnerin Rebecca Mir, der einen persönlichen Grund zum Feiern hatte: seinen 39. Geburtstag. Als Geschenk gab es von Jaguar Marketing Direktor Christian Löer neben einer Geburtstagstorte ein Wochenende im neuen Jaguar F-TYPE. Dieser kommt rechtzeitig mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen auf die deutschen Straßen und kann ab sofort zu Preisen ab 64.200 Euro bestellt werden.

Moderne, nachhaltige Architektur, faszinierende Jaguar Modelle aus Gegenwart und Geschichte, Top-Service und eine Ausstellungsfläche von 4.700 Quadratmetern – die erst im letzten Sommer neu eröffnete und von Auto Bierschneider British Car Group geführte
Statement Site an der Drygalski-Allee war die ideale Location für eine stimmungsvolle
Weltpremiere. Die lichtdurchflutete Architektur und überdimensionale „Green Walls“ – mit
lebendigen Pflanzen begrünte Wände – machen jedes Auto in einer Art und Weise greif- und erlebbar, wie es auch und gerade im Digitalzeitalter nur live möglich ist.

Centre Stage an diesem Montag hatte jedoch nur ein Modell – der gründlich überarbeitete Jaguar-F-TYPE. 2012 erstmals vorgestellt, präsentiert sich der als Coupé und Cabriolet erhältliche Sportwagen nun noch dynamischer, puristischer, aber zugleich auch eleganter. Möglich gemacht durch eine Frontpartie, die die Raubkatze nun noch geduckter und
dynamischer auf der Straße stehen lässt.

Wie die Designer mit teils subtilen Mitteln den ikonischen Sportwagen fit für das neue Jahrzehnt gemacht haben, das verriet im Interview mit Rebecca Mir Adam Hutton, bei Jaguar verantwortlich für das Exterieur Design. Phil Talboys, Leiter des Jaguar Land Rover Testcenters am Nürburgring, und der direkt vom Formel 1-Finale in Abu Dhabi an die Isar gejettete Christian Danner, Ex-Rennfahrer und Leiter der Jaguar Land Rover Driver Academy, beschrieben anschaulich, wie dynamisch und sportlich sich der Zweisitzer bewegen lässt.

Der F-TYPE ist ein waschechter Sportwagen in bester Jaguar Tradition, der sich in Deutschland einen festen Kundenstamm erobert hat. Marketing-Chef Christian Löer: „Der FTYPE zitiert Designelemente des legendären Jaguar E-TYPE und präsentiert sich gleichzeitig eigenwillig und hochmodern. Mit seiner verführerischen Silhouette und seinen sportlichen Fähigkeiten, vom Vierzylinder mit 300 PS bis hin zum V8 mit 575 PS, ist er ein etablierter und sehr erfolgreicher Mitspieler im feinen Segment der leistungsstarken Sportwagen. Unsere Designer haben ihn jetzt nur noch ein Quäntchen schärfer gezeichnet.“ Ehe Jaguar seine Gäste einlud, den F-TYPE außen wie innen persönlich in Augenschein zu nehmen, verriet der Marketing-Chef dann noch, wer als Erster den neuen Jaguar in Deutschland fahren darf: Geburtstagskind Massimo Sinató, Profitänzer („Lets Dance“), Tanzsportlehrer, Choreograf und Ehemann von Rebecca Mir. Für den 39-Jährigen gab es neben „Happy Birthday“-Klängen und Geburtstagstorte einen Gutschein mit Einlösedatum Frühjahr 2020.“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/91kZqRQiREc
Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 3 Durchschnitt 5]