Home » Aus dem Polizeibericht » Westend: Fußgänger von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt
Symbolbild

Westend: Fußgänger von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt

München, 18.12.2016. Am Freitag, den 16.12.2016, gegen 20:05 Uhr überquerte ein 77-jähriger Verkäufer aus München auf Höhe der Landsberger Straße 19 das dortige verlaufende Hochgleis der Straßenbahn. Hierbei wurde er von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand stürzte der 77-Jährige beim verbotswidrigen Überqueren des Hochgleises zu Boden und wurde dabei von einer Straßenbahn der Linie 18 (vom Gondrellplatz kommend in Richtung Effnerplatz) erfasst.
Durch den Zusammenstoß wurde der Verkäufer schwerst verletzt und schwebt in Lebensgefahr. Er wurde nach der notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Münchner Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Laut behandelndem Arzt kann ein Ableben derzeit noch nicht ausgeschlossen werden.

Aufgrund der Unfallaufnahme und der Tätigkeit des Gutachters wurden sowohl die Landsberger Straße stadtauswärts als auch die Gleise der Straßenbahn für circa 2 ½ Stunden komplett gesperrt. Hierbei kam es aufgrund der sofortigen Umleitung lediglich zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen im Straßenverkehr.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.