Wiesn 2018: Vergewaltigung durch Gegenwehr verhindert

Wiesn 2018: Vergewaltigung durch Gegenwehr verhindert

Bereits am 29.09.2018, gegen 19.00 Uhr, begab sich eine 20¬jährige Münchnerin auf eine Toilettenanlage vor einem Festzelt. Nachdem sie ihre Toilettenkabine verlassen hatte, wollte sie auf eine Freundin warten, die sich noch in der Toilette befand.

Dabei kam ein unbekannter Mann auf sie zu und zog sie an den Händen in eine Damenkabine hinein und versuchte sie dort zu vergewaltigen. Aufgrund ihrer massiven Gegenwehr und ihrem Schreien, ließ er jedoch von seinem Vorhaben ab, woraufhin sie flüchten konnte.

Werbung / Anzeige

Nach einer gewissen Zeit offenbarte sie sich ihrer Freundin. Im Anschluss daran wurde die Polizei informiert und eine Anzeige erstattet. Die 20-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt.