Wir brennen für das, was wir tun! Olympiapark beteiligt sich an der „Night of Light“

Wir brennen für das, was wir tun! Olympiapark beteiligt sich an der „Night of Light“

Wir brennen für das, was wir tun! Deshalb wird der Olympiaturm in der Nacht vom 22. auf 23. Juni weit sichtbar in Rot erstrahlen. Anlass ist die Aktion „Night of Light“, die auf die äußerst schwierige Lage der Veranstaltungsbrache im Zuge der Corona-Pandemie aufmerksam machen und ein flammender Appell zum Einstieg in einen Dialog sein soll, der die Vielfältigkeit und Systemrelevanz der deutschen Veranstaltungswirtschaft thematisiert.

„Es ist bitter zu sehen, wie sich die Pandemie auf das Live-Entertainment auswirkt. Die Lage ist tatsächlich hoch kritisch, unzählige Existenzen sind bedroht. Im Olympiapark liegt das Veranstaltungsgeschäft seit Mitte März komplett danieder, der Ort der für pulsierendes Leben und Freude steht und der in den letzten knapp 50 Jahren weit über 14.000 Veranstaltungen erlebt hat. Darum ist es für uns selbstverständlich, an dieser Aktion teilzunehmen und auf die prekäre Situation aufmerksam zu machen. Wir hoffen sehr auf ein konkretes und baldiges Signal der Politik, wie es mit dem Live-Entertainment, insbesondere den Großveranstaltungen nach Oktober weitergeht. Wir sind auf alles vorbereitet, aber eines ist klar, solange die Abstandsregel gilt, werden unsere Veranstaltungsformate für keine Seite wirtschaftlich sein“, erklärt Marion Schöne, Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH die Teilnahme an der „Night of Light“.

Neben dem Olympiaturm werden in dieser Nacht in bundesweit über 200 Städten Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke illuminiert sein und sich an der „Night of Light“ beteiligen. Ebenso unterstützt der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V die Aktion. Denn Fakt ist: Die Veranstaltungswirtschaft war einer der ersten Wirtschaftszweige, der von der COVID-19-Krise getroffen wurde und er wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifend von den Auswirkungen betroffen sein.

Weitere Information finden Sie unter https://night-of-light.de.

 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]